Stand: 10.07.2020 08:06 Uhr

Drängen auf mehr Außengastronomie in Altona

Die Fraktionen erhöhen ihren Druck auf den Bezirk Altona: Grüne, SPD, CDU und FDP fordern die Bezirksverwaltung auf, Anträge für Außengastronomie schnellstmöglich zu genehmigen. Im Vergleich zu anderen Hamburger Bezirken hatte Altona bisher kaum Anträge durchgewunken. Von 24 ist laut Bezirksamt bisher einer genehmigt worden.

Laut Gregor Werner von der SPD-Fraktion hat die grüne Bezirksverwaltung bei der Sitzung des Hauptausschusses am Donnerstagabend auch Zustimmung zu mehr Außengastronomie signalisiert.

Einschränkungen vorgesehen

Neben Fußwegen vor den Restaurants wollen einige Wirte auch vorübergehend Parkbuchten nutzen. Dadurch sollen Bars und Cafés in Zeiten von Corona-Abständen ein bisschen mehr Platz für Gäste und damit Umsatz bekommen. Im neuen Antrag der Parteien gibt es ein paar Einschränkungen: Zum Lärmschutz sollen die Ausnahmegenehmigungen für Parkbuchten bis 22 Uhr gelten. Und dort, wo die Außenplätze das sogenannte Cornern verstärken, soll das Bezirksamt eine Genehmigung auch wieder einziehen können.

Im Mai hatte der Senat schnelle Hilfen für Gastronomen versprochen und die Bezirke aufgefordert, mehr Außengastronomie zuzulassen. Das Bezirksamt Altona sagt aber, dass die Verkehrssicherheit und die Interessen von Fußgängern und Radfahrern berücksichtigt werden müssten.

Menschenkette ums Rathaus

Mit einer Mahnwache vor dem Altonaer Rathaus hatten am frühen Donnerstagabend Gastronomen auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Sie forderten mehr Außenflächen. Mehr als 60 Menschen bildeten eine Kette rund um das Altonaer Rathaus.

Weitere Informationen
Zwei Männer stellen im Hamburger Schanzenviertel vor einem Bistro Tische und Sitzgelegenheiten auf. © picture-alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Unterstützung für Außengastronomie in Hamburg

Für die Außengastronomie und die Schausteller gibt es in Hamburg Corona-Hilfen. Die Finanz- und die Wirtschaftsbehörde erlassen ihnen einige städtische Gebühren. (04.06.2020) mehr

Der Außenbereich eines Cafés in Hamburg.

Corona: Hamburg großzügig bei Außengastro-Gebühren

Hamburg könnte Gastronomen die Gebühren für die Außengastronomie erlassen, wie NDR 90,3 erfuhr. Zuvor hatte die Politik wegen der Corona-Pandemie eine Befreiung der Gebühren gefordert. (20.05.2020) mehr

Themenbild: "Bitte auf Abstand achten! Maximal 2 Personen pro Tisch" steht auf einem Schild vor einem Restaurant. © dpa Foto: Martin Schutt

Corona Hamburg: Restaurants und Gastronomie dürfen öffnen

Hamburgs gastronomischen Betriebe sind geöffnet, müssen sich aber an strenge Auflagen halten. Welche das sind, finden Sie im Überblick. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Darstellung von Viren neben der Form von Hamburg. © panthermedia Foto:  lamianuovasupermail@gmail.com (YAYMicro)

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.07.2020 | 08:00 Uhr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Keeper Ioannis Gelios (l.) von Holstein Kiel rettet vor Simon Terodde vom Hamburger SV © Witters Foto: Valeria Witters

Kiel entführt 1:1 im Nordduell beim HSV und bleibt Zweiter

Die Schleswig-Holsteiner müssen gegen starke Hamburger Schwerstarbeit in der Abwehr verrichten. Mit Glück gelingt ihnen der Punktgewinn. mehr