Ein Corona-Schnelltest mit Ergebnis "positiv" liegt auf einer Maske. © picture alliance/CHROMORANGE Foto: Christian Ohde

Corona-Schnelltests: Behörde geht gegen einen Anbieter in Hamburg vor

Stand: 13.10.2021 14:23 Uhr

Ein Hamburger Unternehmer wirbt im Internet mit kostenlosen Corona-Schnelltests, obwohl diese seit dem 11. Oktober eigentlich abgeschafft worden sind. Jetzt schreitet die Sozialbehörde ein - sie will diesem Geschäftsmodell einen Riegel vorschieben.

Die Idee des Anbieters ist ganz einfach: Man macht zu Hause einen Selbsttest, den man vorher gekauft hat, wartet das Ergebnis ab und füllt dann im Internet ein Formular aus. Und schon bekommt man das Zertifikat - ausgestellt von einem Online-Arzt und ohne einen Euro dafür zu bezahlen.

Angebot aus Sicht des Unternehmers juristisch erlaubt

Denn der Unternehmer hält nicht viel von der staatlichen Corona-Politik - das machte er im Gespräch mit NDR 90,3 klar. Aus seiner Sicht ist das Online-Angebot juristisch erlaubt - es sei nirgends vorgeschrieben, dass ein Arzt direkt vor Ort den Schnelltest überwachen müsse.

Sozialbehörde: Wer die Zertifikate nutzt, riskiert ein Bußgeld

Die Sozialbehörde sieht das komplett anders. Die Nachweise könnten nicht dafür verwendet werden, um beispielsweise in einen Friseurladen zu gehen. Die Behörde will jetzt rechtlich gegen den Unternehmer vorgehen. Und sie warnt, dass es mit diesem Zertifikat teuer werden kann - wer es nutze, der riskiere ein Bußgeld von 300 Euro.

Jörn Straehler-Pohl im Studio von NDR 90,3 © NDR Foto: Marco Peter
AUDIO: Hamburg: Behörde geht gegen einen Schnelltest-Anbieter vor (1 Min)

Rund 100 Teststellen noch in Hamburg

Laut Sozialbehörde soll es noch um die 100 offizielle Anlaufstellen für Tests in Hamburg geben. In einer interaktiven Karte führt der Hamburger Senat unter www.hamburg.de/corona-schnelltest die Testzentren und Apotheken auf, die weiterhin Corona-Tests durchführen dürfen. Vorab muss man sich direkt bei den Apotheken und Testzentren anmelden. Die verfügbaren Angebote in Arztpraxen können über die Seite vom Patientenservice 116 117 eingesehen und gebucht werden.

Weitere Informationen
Ein Corona-Schnelltest mit Ergebnis "positiv" liegt auf einer Maske. © picture alliance/CHROMORANGE Foto: Christian Ohde

Wo es in Hamburg weiterhin Corona-Schnelltests gibt

Seit dem 11. Oktober sind Corona-Tests nur noch in medizinischen Einrichtungen möglich und für viele kostenpflichtig. mehr

Blauer Himmel über der Binnenalster. © NDR Foto: Dagmar Meier

Corona: Diese Regeln gelten momentan in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Nach und nach treten derzeit Lockerungen in Kraft. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 13.10.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Melanie Leonhard (SPD) im Telefoninterview mit NDR 90,3.

Corona in Hamburg: Booster-Impfungen auch bei mobilen Impfteams

Hamburgs Sozialsenatorin Leonhard hat bei NDR 90,3 Fragen zum Thema Corona beantwortet. Die Maskenpflicht in Bus und Bahn soll vorerst bleiben. mehr