Corona-Impfzentrum: Bürgermeister Tschentscher hilft mit

Stand: 21.03.2021 17:27 Uhr

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat sich im Impfzentrum in den Messehallen als Hilfskraft verdingt. Er kündigte erste Impfungen durch Hausärzte ab kommender Woche an.

Laut Tschentscher soll die Zusammenarbeit zwischen dem Impfzentrum und den Hausarztpraxen vertieft werden, damit die Hausärzte das Impfen mit übernehmen können. "Das bedeutet, dass wir in Hamburg schon in der kommenden Woche in Schwerpunkt-Praxen erste Impfungen durchführen", sagte Tschentscher bei seinem Besuch im Impfzentrum in den Messehallen. Nach Ostern sollen dann über Apotheken auch niedergelassene Ärzte beliefert werden.

Tschentscher gegen Lockerungen über Ostern

Peter Tschentscher (SPD), Hamburgs Erster Bürgermeister, steht in den Hamburger Messehallen.
Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) kündigte am Sonntag bei einem Besuch im Impfzentrum in den Messehallen an, dass ab kommender Woche Hausärzte erste Impfungen vornehmen sollen.

Mit Blick auf die Bund-Länder-Beratungen am Montag sprach sich Tschentscher erneut gegen Lockerungen aus. Er plädierte dafür, an Ostern zu Hause zu bleiben. Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern wollen bei dem Treffen hingegen für einen "kontaktarmen Osterurlaub im eigenen Land" werben.

Inzidenzwert in Hamburg seit Tagen über 100

In Hamburg wurde der Inzidenzwert von 100 schon vor einigen Tagen überschritten. Jüngste Lockerungen wurde daher wieder zurückgenommen. Am Sonntag ist der Inzidenzwert in der Hansestadt leicht gesunken, auf 114. Damit die Infektionszahlen dauerhaft sinken, sollen möglichst schnell möglichst viele Menschen geimpft werden.

Tschentscher hilft im Impfzentrum mit

Tschentscher ist Arzt. Am Sonntag bereitete er bei seinem Besuch im Impfzentrums im Labor die Spritzen vor und zog den Impfstoff von Biontech/Pfizer auf. "Es geht darum, dass genau die exakte Menge des Impfstoffs am Ende für die Patienten in der Spritze ist. Deswegen muss man hier den Impfstoff sehr sorgfältig vorbereiten", sagte Tschentscher. Begleitet wurde er bei seiner Arbeit von einer Apothekerin.

Bürgermeister will sich ein Bild machen

Der Bürgermeister wollte im Impfzentrum eine volle Schicht von 13 bis 20 Uhr mitarbeiten, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Am Sonntag wurde auch die 150.000ste Impfung im Impfzentrum erwartet. "Für heute ist die Botschaft, dass hier wirklich alle sehr gut organisiert ist. Hier bleibt nichts liegen", sagte Tschentscher.

Erst-Impfquote in Hamburg bei 9,1 Prozent

In Hamburg lag die Impfquote bei den Erst-Impfungen mit Stand von Sonnabend bei 9,1 Prozent der Gesamtbevölkerung. Demnach haben über 167.000 Menschen in Hamburg mindestens einmal eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Über 76.000 Menschen haben bereits ihre zweite Impfung erhalten. Das entspricht 4,2 Prozent der Bevölkerung Hamburgs.

Weitere Informationen
Ein Transparent mit der Aufschrift "Corona-Impfzentrum Eingang West" steht vor dem Haupteingang der Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Impfzentrum Hamburg: So läuft die Corona-Impfung ab

Wie ein Termin im Hamburger Impfzentrum in den Messehallen abläuft, erfahren Sie hier. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfung in Hamburg: Was passiert wann und wo?

Seit Ende Dezember ist der erste Corona-Impfstoff da. Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.03.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Passant geht über die menschenleere Elbpromenade im Hamburger Hafen. Der Corona-Lockdown mit nächtlicher Ausgangsbeschränkung in Hamburg wird nach Angaben von Bürgermeister Tschentscher über den 18. April hinaus verlängert. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburg verlängert Lockdown bis 2. Mai

Die strengen Hamburger Corona-Regeln bleiben in Kraft. Allerdings gibt es Lockerungen für Pflegeheime. mehr