In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

231 neue Corona-Fälle in Hamburg

Stand: 07.12.2020 12:58 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt in Hamburg auf einem hohen Niveau. Am Montag sind 231 neue Fälle registriert worden. Das sind deutlich mehr als am vergangenen Montag, als 150 neue Fälle gemeldet wurden.

Am Sonntag waren ebenfalls 231 Neuinfektionen registriert worden. Sonntags und montags ist die Zahl der neu gemeldeten Fälle in der Regel niedriger als an anderen Wochentagen, weil an Wochenenden weniger getestet wird und nicht alle Gesundheitsämter Daten übermitteln. Seit Beginn der Pandemie wurden nach Angaben der Sozialbehörde insgesamt 27.086 Menschen in Hamburg positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts können davon inzwischen etwa 19.500 als genesen angesehen werden.

Sieben-Tage-Wert liegt bei 117,2.

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in einer Woche stieg deshalb auf jetzt 117,2 an. Seit Donnerstag steigt der Sieben-Tage-Wert in Hamburg wieder an - nachdem er fast drei Wochen lang gesunken war. Ein Grund dafür ist nach Angaben der Sozialbehörde, dass es wieder mehr Corona-Fälle in den Pflegeheimen gibt. Und am Wochenende haben zwei Krankenhäuser Ausbrüche in insgesamt zweistelliger Zahl gemeldet. Unklar ist, ob sich auch außerhalb von Krankenhäusern und Pflegeheimen wieder mehr Menschen anstecken. Auf jeden Fall beobachtet die Sozialbehörde das Ganze mit Sorge, wie eine Sprecherin auf Nachfrage von NDR 90,3 sagte.

357 Todesfälle

Nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sind bislang 357 Menschen in der Hansestadt an einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Das sind 17 mehr als bei der letzten Aktualisierung dieser Zahl am Dienstag. Diese Fälle werden nicht tagesaktuell, sondern gebündelt nach den Obduktionen gemeldet.

354 Menschen im Krankenhaus

In den Krankenhäusern der Hansestadt werden nach Angaben vom Freitag 354 Corona-Patientinnen und -Patienten stationär behandelt. Für 90 Patientinnen und Patienten ist eine intensivmedizinische Behandlung erforderlich, 76 davon kommen aus Hamburg. Diese Zahlen wurden am Wochenende nicht aktualisiert.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte die Hausärztin oder der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther trägt einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. © DPA Bildfunk Foto: Axel Heimken

Corona-News-Ticker: Günther will "Perspektiven aufzeigen"

Der SH-Ministerpräsident drängt auf eine Doppelstrategie: strengere Regeln mit Vorgaben für Lockerungen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.12.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

In Hamburg wird medizinisches Personal geimpft. © picture alliance

Lieferprobleme könnten Corona-Impfungen in Hamburg verzögern

Die Freigabe von weiteren Terminen für das Impfzentrum wurde gestoppt. Grund sind mögliche Lieferprobleme beim Impfstoff von Biontech/Pfizer. mehr

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nimmt einen Mundschutz ab. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher begrüßt frühere Runde mit Merkel zu Corona-Lage

Bereits am Dienstag treffen sich die Regierungschefs der Länder mit Kanzlerin Merkel. Es geht wohl um Verschärfungen der Maßnahmen. mehr

Stefan Heße, Erzbischof der Diözese Hamburg © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Finanzmisere: Erzbistum Hamburg will Immobilien verkaufen

Das überschuldete Erzbistum Hamburg steht vor weiteren einschneidenden Sparmaßnahmen. Der Verkauf von Immobilien wird geprüft. mehr

Vorschau zum Wahl des CDU Vorsitzenden auf dem 33.Parteitag der CDU Deutschlands-digital edition. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON Foto: SvenSimon / Frank Hoermann

Kampf um CDU-Parteivorsitz: Hamburger Delegierte für Merz

Die CDU wählt am Sonnabend einen neuen Parteichef. Bei den Hamburger Delegierten hat Friedrich Merz die Nase vorn. mehr