Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hält einen Corona-Test am Hamburger Flughafen. © picture-alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

185 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Stand: 16.11.2020 12:01 Uhr

In Hamburg sind am Montag 185 neue Corona-Fälle registriert worden. Das sind deutlich weniger als an den Vortagen.

Am Sonntag waren noch 243 neue Fälle registriert worden. Sonntags und montags werden in der Regel niedrigere Fallzahlen veröffentlicht als an anderen Wochentagen, weil an Wochenenden weniger getestet wird und nicht alle Gesundheitsämter ihre Daten weiterleiten. Am vergangenen Montag waren noch 298 Fälle gemeldet worden.

Sieben-Tage-Wert sinkt

Seit Beginn der Pandemie wurden nach Angaben der Sozialbehörde insgesamt 20.406 Menschen in Hamburg positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts können inzwischen etwa 11.600 davon als genesen angesehen werden. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb einer Woche liegt in Hamburg jetzt bei 156,3, am Sonntag lag sie noch bei 162,3.

Lage in den Gesundheitsämtern verbessert sich

In den Hamburger Gesundheitsämtern hat sich die Corona-Lage derweil etwas entspannt. Das geht aus den aktuellen Lageberichten der Bezirke hervor, die NDR 90,3 vorliegen. Die Arbeit wird demnach zwar nicht weniger - aber die Gesundheitsämter kommen inzwischen in vielen Fällen wieder besser hinterher. So stapeln sich in einem Amt nicht mehr die Akten von fünf, sondern nur noch von ein bis zwei Tagen.

Das hat mehrere Gründe: Erstens werden weiterhin neue Leute eingestellt, die sich um die Nachverfolgung von Corona-Kontakten kümmern. Zweitens gibt es erste gute Erfahrungen mit der neuen Corona-Task-Force, also einem zentralen Call-Center der Stadt, das die Gesundheitsämter unterstützt. Und drittens spüren zumindest einige Bezirksämter, dass der Teil-Lockdown wirkt. Weil Hamburgerinnen und Hamburger weniger unterwegs sind, treffen sie auch weniger Menschen. Die Ämter müssen also bei Corona-Fällen weniger Kontaktpersonen hinterhertelefonieren. Probleme melden die Bezirke unter anderem mit der Computer-Technik, mit einem zum Teil hohen Krankenstand und mit verspätet eingehenden Test-Ergebnissen.

77 Corona-Patienten auf Hamburger Intensivstationen

Nach Angaben vom Freitag werden 273 Corona-Patientinnen und -Patienten in den Hamburger Krankenhäusern behandelt. Auf Intensivstationen liegen demnach 77 Infizierte, 63 davon kommen aus der Hansestadt. Diese Angaben wurden am Wochenende nicht aktualisiert. Bislang starben nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 262 Menschen in der Hansestadt an einer Covid-19-Erkrankung. Die Ergebnisse der Obduktionen werden nicht tagesaktuell gemeldet, sondern nach Eingang der Daten.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte die Hausärztin oder der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Eine Frau bekommt im Kosmetikstudio eine Gesichtsmaske.  Foto: Robert Przybysz

Corona-Ticker: Kosmetikstudios und Massagepraxen in MV bleiben zu

Wegen der unverändert hohen Infektionsrate bleiben die angekündigten Lockerungen aus. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.11.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Reisender lässt am Flughafen von einem Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen Corona-Test machen. © picture alliance/dpa Foto:  Daniel Bockwoldt

496 neue Corona-Fälle in Hamburg

Der positive Trend der vergangenen Tage ist durchbrochen. Auch der Inzidenzwert liegt wieder über 100. mehr

Ein Elektroauto wird an einer Ladesäule in Hamburg aufgeladen.

Ladestationen für Elektroautos: Hamburg auf Platz drei

Auf Hamburgs Straßen sind immer mehr Elektro- und Hybridautos unterwegs. In anderen Städten stehen jedoch mehr Ladestationen. mehr

Das Hamburgische Verfassungsgericht sagt, ein Volksbegehren darf Hamburgs Schuldenbremse nicht stoppen. © NDR

Verfassungsgericht stoppt Initiative gegen Schuldenbremse

Eine Volksinitiative wollte die Abschaffung der Schuldenbremse in Hamburg erreichen. Doch das ist laut Gericht verfassungswidrig. mehr

In der Sika Fabrik in Hamburg Eidelstedt ist ein Feuer ausgebrochen. © tv news kontor

Feuer in Fabrik: Rauchwolke im Nordwesten Hamburgs

In Hamburg-Stellingen hat es im Gebäude eines Autozulieferers gebrannt. Eine Rauchwolke zog in benachbarte Stadtteile. mehr