Stand: 09.12.2019 14:07 Uhr  - NDR 90,3

Zwei Männer rauben Geldboten in Barmbek aus

Ein 26 Jahre alter Geldbote ist am Montagmittag im Hamburger Stadtteil Barmbek überfallen und ausgeraubt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der Mann von zwei Unbekannten unter einer U-Bahn-Brücke an der Schwalbenstraße attackiert. Anschließend nahmen die Täter ihm die Tasche mit dem Geld ab, wie ein Polizeisprecher sagte. Ob die Angreifer bewaffnet waren, ist bislang noch unklar.

Suche mit Hubschrauber und Spürhund

Nach der Tat konnten die Männer in Richtung U-Bahnhof Habichtstraße flüchten. Die Polizei suchte mit mehreren Streifenwagen, einem Hubschrauber sowie einem Personenspürhund nach den Flüchtigen. Mithilfe des Hundes wollten die Ermittler auch den Fluchtweg rekonstruieren. Im Zuge des Einsatzes wurde der Ring 2 für kurze Zeit gesperrt. Die Fährte verlor sich aber im Bereich des U-Bahnhofs. Am frühen Nachmittag wurden die Suchmaßnahmen deshalb eingestellt.

Höhe der Beute noch unklar

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der Geldbote auf dem Weg zu einer Bank, um Geschäftseinnahmen einzuzahlen. In seiner Tasche befand sich neben einem vierstelligen Geldbetrag auch ein Handy. Die Ermittler hoffen nun auf Zeugen, die den Raubüberfall beobachtet oder etwas Verdächtiges gesehen haben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.12.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:24
Hamburg Journal
02:19
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal