Stand: 14.09.2018 06:00 Uhr

Wird Kraftwerk in Wedel rechtzeitig ersetzt?

Der Rückkauf des Hamburger Fernwärmenetzes durch die Stadt droht deutlich teurer zu werden. Die Mehrkosten können entstehen, wenn das marode Heizkraftwerk Wedel nicht rechtzeitig ersetzt werden kann, wie NDR 90,3 am Freitag berichtete.

Außenansicht des Kraftwerk Wedel

Fernwärme: Ersatz für Kraftwerk Wedel gesucht

Hamburg Journal -

Wenn das Kraftwerk Wedel wie geplant Ende 2021 vom Netz geht, muss Ersatz her: Wedel versorgt rund 120.000 Wohneinheiten in Hamburg mit Fernwärme – mit hohem CO2-Ausstoß.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Aufwendige Nachrüstung droht

Ab Juli 2021 muss in Deutschland eine neue EU-Richtlinie umgesetzt werden, die für Kraftwerke deutlich niedrigere Stickoxid-Grenzwerte vorgibt. Diese wird das in den 1960er-Jahren gebaute Heizkraftwerk Wedel jedoch nicht einhalten. Es müsste deswegen aufwendig nachgerüstet werden, obwohl es bald ersetzt wird. Experten schätzen die Kosten auf einen zwei- bis dreistelligen Millionenbetrag.

Umweltbehörde: "Wir sind im grünen Bereich"

Bild vergrößern
Wenn es bis 2021 keinen Ersatz gibt, muss das Kraftwerk in Wedel aufwendig nachgerüstet werden, um neue Grenzwerte einzuhalten.

Die Umweltbehörde geht jedoch davon aus, rechtzeitig Ersatz zu haben. Sie verfolgt ihren Plan einer sogenannten Südvariante. Dafür muss in Waltershof ein neues Gaskraftwerk gebaut und eine Fernwärmeleitung unter der Elbe verlegt werden. Der Sprecher der Umweltbehörde, Jan Dube: "Für Wedel wird an vielen Stellen laufend geplant und ich bin sehr optimistisch, dass der Zeitplan gehalten werden wird. Momentan sind wir noch im grünen Bereich."

Experten: Wedel kann erst viel später vom Netz

Für die Elbquerung stocken jedoch seit Monaten die Planungen. Experten aus der Opposition in der Bürgerschaft und vom Bund der Steuerzahler gehen deswegen davon aus, dass der Ersatz des Wedeler Kraftwerks nicht bis Mitte 2021 fertig sein wird. Sabine Glawe vom Bund der Steuerzahler sagte NDR 90,3: "Wir gehen nicht mehr davon aus, dass Wedel 2021 vom Netz genommen werden kann. Wir schätzen vielleicht 2023 oder sogar 2025."

Senat verhandelt mit Vattenfall

Das Kraftwerk Wedel gehört Vattenfall und versorgt rund 120.000 Hamburger Haushalte mit Fernwärme. Der Senat verhandelt derzeit mit Vattenfall über den Rückkauf des Fernwärmenetzes, der das Kraftwerk mit einschließt. Bis Ende November muss eine Entscheidung getroffen werden. Die Stadt muss die Energienetze wegen eines Volksentscheids von 2013 zurückkaufen.

Weitere Informationen

Hamburg und die Fernwärme

Rund 200.000 Hamburger nutzen Fernwärme. Ein Volksentscheid schreibt der Stadt vor, das Netz zurückzukaufen. Doch daraus ergeben sich einige Probleme. Aktuelle Meldungen zum Thema gibt es hier. mehr

Fernwärme-Streit: Trepoll droht mit Ausschuss

Kauft Hamburg das Fernwärmenetz von Vattenfall zurück oder nicht? Hamburgs CDU-Fraktionschef Trepoll fordert die Offenlegung von Gutachten und droht mit einem Untersuchungsausschuss. (12.09.2018) mehr

Senat fehlt Einsicht in Fernwärme-Gutachten

Ein Gutachten zum Rückkauf des Fernwärmenetzes hat den Senat in die Bredouille gebracht. Jetzt stellt sich heraus, dass das Papier den Behörden gar nicht vorliegt. (31.08.2018) mehr

Vattenfall will bei Fernwärme im Boot bleiben

Im Streit um den Rückkauf des Fernwärmenetzes macht Vattenfall einen neuen Vorstoß: Der Konzern will auf den Anschluss des Kraftwerks Moorburg verzichten und bietet einen dritten Weg an. (28.08.2018) mehr

Kerstan: Fernwärme wird nicht zu teuer

Nach dem anstehenden Rückkauf des Fernwärmenetzes durch die Stadt glaubt Hamburgs Umweltsenator Kerstan nicht an große Preissteigerungen. Das sagte er im Sommerinterview mit NDR 90,3. (24.08.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.09.2018 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:33
Hamburg Journal

Brandschutz: A7-Deckel besteht Feuertaufe

11.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:45
Hamburg Journal

Roncalli-Weihnachtsmarkt wird aufgebaut

12.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:09
Hamburg Journal

Sanierung der Kaimauern: Kompromiss gefunden?

12.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal