Verlagschefin Julia Jäkel verlässt Gruner + Jahr

Stand: 31.03.2021 10:30 Uhr

Fast zehn Jahre stand sie an der Spitze, jetzt verlässt Julia Jäkel das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr.

Stephan Schäfer und Julia Jäkel bei der Berlinale 2020. © picture alliance/dpa Foto: Jörg Carstensen
Stephan Schäfer ersetzt Julia Jäkel an der Spitze des Verlagshauses.

Die 49-Jährige gehe "freundschaftlich und auf eigenen Wunsch", teilte das Hamburger Verlagshaus am Mittwoch mit. Ihr Nachfolger wird zum 1. April Stephan Schäfer. Der 46-Jährige ist bereits Mitglied der Geschäftsführung von Gruner + Jahr gewesen. Seit Februar 2019 ist er zusätzlich Geschäftsführer des Bereichs Inhalte & Marken der Mediengruppe RTL Deutschland. Diesen Posten behält Schäfer.

"Ganz persönliche Lebensentscheidung"

"Mein Schritt, G+J zu verlassen, ist eine ganz persönliche Lebensentscheidung. Das vergangene Jahr hat auch bei mir Gedanken darüber ausgelöst, was das Leben noch mit einem anstellen kann", teilte Jäkel mit. Diesen Gedanken wolle sie mehr Raum geben.

Jäkel verlässt zugleich auch den G+J-Mutterkonzern Bertelsmann, wie das Unternehmen in Gütersloh mitteilte. Schäfer übernehme dort ihren Posten in dem Gremium Group Management Committee, das den Bertelsmann-Vorstand zur Konzernstrategie unterstützt und berät.

Weniger Umsatz im Corona-Jahr

Gruner + Jahr ist eine 100-prozentige Tochter von Bertelsmann, zu den Zeitschriftenmarken zählen unter anderen "Stern", "Geo" und "Capital". Gruner + Jahr musste 2020 wegen der Corona-Krise und des schwächelnden Werbemarktes beim operativen Gewinn einen Rückgang um rund 19 Prozent wegstecken und ein Umsatzminus von gut 16 Prozent.

Weitere Informationen
Das Gruner+Jahr-Gebäude am Baumwall. © picture alliance/Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Joko

Gruner+Jahr-Haus: Stadt tritt von Kauf zurück

Die Stadt Hamburg kauft doch nicht das Gruner+Jahr-Verlagshaus am Baumwall. Stattdessen übernimmt es ein Konsortium, angeführt vom New Yorker Immobilienkonzern Tishman Speyer. Die Summe ist geheim. (05.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.03.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher vor dem aescu Labor

Corona-"Notbremse": Hamburg will schärfere Regeln beibehalten

Bürgermeister Tschentscher will der "Bundesnotbremse" zustimmen, aber Maßnahmen in Hamburg deshalb nicht lockern. mehr