Ein Einschussloch in einem Fluchfehrzeug. © TV Newskontor Foto: Screenshot

Verfolgungsfahrt nach Hamburg: Polizisten schießen auf Auto

Stand: 09.04.2021 17:24 Uhr

Im Hamburger Stadtteil Schnelsen haben Polizisten am Freitag ein Auto gestoppt, dessen Fahrer zuvor geflüchtet war. Die Verfolgungsfahrt begann schon auf der Autobahn 7 in Schleswig-Holstein und führte bis nach Hamburg.

In Schnelsen-Nord fuhr der Fahrer des Leihwagens von der Autobahn ab und raste durch ein Wohngebiet. Im Anna-Susanna-Stieg konnte der Wagen schließlich gerammt und gestoppt werden. Polizisten gaben auch mehrere Schüsse auf das Auto ab. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden vorläufig festgenommen.

Flucht mit hoher Geschwindigkeit

Der Fahrer eines Fluchtwagens wird abgeführt. © TV Newskontor Foto: Screenshot
Der Fahrer des Leihwagens wird abgeführt.

Nach Angaben der Hamburger Polizei wollten Beamte aus Schleswig-Holstein das Fahrzeug nach einem Verkehrsverstoß anhalten. Der Fahrer flüchtete allerdings mit hoher Geschwindigkeit Richtung Hamburg. Im weiteren Verlauf kam es den Angaben zufolge offenbar zu mehreren Anhalteversuchen und auch zu einer Kollision des zivilen Funkstreifenwagen mit dem Fluchtauto.

Ermittlungen dauern an

Schließlich wurden der 18-jährige Fahrer und seine 15-jährige Beifahrerin im Anna-Susanna-Stieg gestellt und vorläufig festgenommen. Gegen den 18-Jährigen wird nun unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Der junge Mann wurde leicht verletzt, seine Begleiterin und die Polizisten blieben unverletzt. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen der Verfolgungsfahrt dauern an. Wegen der Schüsse der Polizisten ermittelt auch das Dezernat Interne Ermittlungen, wie in solchen Fällen üblich.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.04.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick auf den Hamburger Hafen. © picture alliance / Eibner-Pressefoto

150 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Es wurden 28 Neuinfektionen weniger gemeldet als vor einer Woche. Der Inzidenzwert sinkt leicht - auf nun 67,4. mehr