Stand: 13.08.2020 18:37 Uhr  - NDR 90,3

Unfall auf Baustelle: Zwei Bauarbeiter vor Gericht

Nach einem schweren Unfall auf einer Baustelle im Hamburger Stadtteil St. Georg vor vier Jahren stehen seit Donnerstag zwei Bauarbeiter wegen fahrlässiger Körperverletzung vor Gericht. Sie sollen eine Explosion verursacht haben, durch die ein Handwerker schwer verletzt wurde.

Der schwer verletzte 45-Jährige ist Lkw-Reifenmonteur. Seit 25 Jahren arbeitet er schon in dem Job. Er repariert oft Reifen, die größer sind als er. Dieser Einsatz hingegen war für ihn eigentlich eine kleine Sache, erzählte er vor dem Amtsgericht St. Georg. Auf einer Baustelle in der Alexanderstraße sollte er den Reifen eines Radladers reparieren. Er nahm eine Bohrmaschine, drückte auf den Startknopf - und der Reifen explodierte. Der Monteur wurde sehr schwer verletzt. Sieben Mal musste er operiert werden, ein Daumen und die Hoden wurden ihm amputiert.

Explosives Gasgemisch in Reifen gefüllt?

Doch wie kam es zur Explosion? Die Staatsanwaltschaft hat zwei Bauarbeiter angeklagt. Sie sollen in den defekten Reifen ein explosives Gasgemisch gefüllt haben, um mit dem Laster bis zum Eintreffen des Monteurs weiterarbeiten zu können. Ob das stimmt, sagten sie bislang nicht, beide schwiegen am ersten Prozesstag. Ein Polizist, der die beiden direkt nach dem Unfall vernahm, erzählte allerdings als Zeuge, sie hätten damals auf seine Fragen rumgedruckst. Der Prozess wird in der kommenden Woche fortgesetzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.08.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Baggerschiffe verbreitern das Fahrwasser auf der Elbe. © NDR Foto: Screenshot

Hafenschlick bedroht die Elbvertiefung

Die Elbvertiefung ist offenbar durch den zunehmenden Schlick im Hamburger Hafen gefährdet. Die Stadt sucht deshalb in der Elbmündung nach einer neuen Deponie unter Wasser. mehr

Dominik Koepfer am Hamburger Rothenbaum © Witters

Rothenbaum: Deutsche Tennis-Profis ausgeschieden

Dominik Koepfer und Yannick Hanfmann haben am Mittwoch ihre Achtelfinal-Matches beim ATP-Turnier in Hamburg verloren. Der NDR überträgt am Donnerstag im Livestream vom Rothenbaum. mehr

Peter Tschentscher spricht auf der Landespressekonferenz im Rathaus. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Corona-Krise: Großkonzerne und Eventbranche bei Tschentscher

Bei einem Treffen mit der Eventbranche machte Hamburgs Bürgermeister Hoffnung auf weitere Corona-Lockerungen. Im Anschluss verhandelte er mit Vertretern von Großkonzernen - auch über Bürokratie. mehr

Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter Hamburg Mitte, ist in seinem Büro im Gespräch. © NDR Foto: NDR

Kiez-Besucher: Nur 30 Prozent mit Kontaktlisten erreichbar?

Sind 70 Prozent der Kiez--Besucher anhand von Corona-Kontaktlisten nicht erreichbar? Ein Fernseh-Auftritt von Falko Droßmann, dem Chef des Bezirksamts Hamburg-Mitte, wirft Fragen auf. mehr