Ein Auto wird mit Benzin betankt. © dpa Foto: Carsten Koall

Tankrabatt: Spritpreise in Hamburg gehen runter

Stand: 01.06.2022 19:59 Uhr

Mit den teuren Preisen für Benzin und Diesel soll vorerst Schluss sein: Von Anfang Juni bis Ende August gilt der Tankrabatt der Bundesregierung.

Seit Mittwoch ist die Energiesteuer auf Benzin um 35 Cent gesenkt, beim Diesel um mehr als 16 Cent. An den Hamburger Tankstellen machte sich die Senkung am schon bemerkbar: "Viele Tankstellen haben angefangen, die Preise zu senken", sagte ADAC-Sprecher Christof Tietgen am Mittwoch im Gespräch mit NDR 90,3. Allerdings sei "noch nicht die komplette Summe durchgedrungen".

ADAC erwartet noch deutlichere Ermäßigungen

Das sei auch nicht verwunderlich, weil die Tankstellen noch viel von dem Benzin, das sie zum teuren Mai-Preis eingekauft hätten, in den Lagern hätten. "Eins zu eins weitergegeben werden die Preissenkungen wohl erst in den kommenden Tagen", sagte Tietgen. Laut ADAC sanken die Preise für Diesel und Benzin am Mittwoch an vielen Tankstellen wieder unter zwei Euro.

Bundeskartellamt beobachtet Preisentwicklung

Der Tankrabatt der Bundesregierung hatte im Vorfeld für Kritik gesorgt: Die zuletzt noch einmal deutlich gestiegenen Spritpreise haben sogar das Bundeskartellamt auf den Plan gerufen. Die Behörde hat angekündigt, die Preisentwicklung genau im Auge zu behalten, damit von den Preissenkungen tatsächlich die Verbraucherinnen und Verbraucher und nicht die Mineralölkonzerne profitieren.

Mineralöl-Branche: Benzin-Knappheit in den USA

Gegen Verdacht überhöhter Preise wehren sich die Mineralöl-Unternehmen. Alexander von Gersdorff vom Wirtschaftsverband Fuels und Energie sagte, dass sich eine Benzin-Knappheit in den USA weltweit auswirke und für die hohen Preise verantwortlich sei.

 

So setzt sich der Benzinpreis zusammen

Etwa die Hälfte - nahezu 50 Prozent - des Benzinpreises entfällt auf Steuern und Abgaben. Dabei handelt es sich um Mehrwertsteuer, Energiesteuer (Mineralölsteuer) sowie den Beitrag an den Erdölbevorratungsverband (EBV).

Zu den Steuern und Abgaben kommt der Einkaufspreis bzw. Produktpreis hinzu. Dieser ist abhängig von der Entwicklung der Rohölpreise, wobei es eine zeitliche Verzögerung zwischen der Rohölpreisentwicklung und der Preisbildung der Mineralölprodukte in Deutschland gibt. Der Einkaufspreis macht etwa 46 Prozent des Benzinpreises aus.

Den geringsten Teil tragen weitere Kosten für Vertrieb, Transport oder Tankstellenpacht bei. Im internationalen Ländervergleich der Benzinpreise rangiert Deutschland in der oberen Hälfte.

 

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift "Dein Weg zum 9-Euro-Ticket" steht im Hamburger Hauptbahnhof. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Wie funktioniert das Neun-Euro-Ticket in Hamburg?

Wo und wann kann man das Neun-Euro-Ticket nutzen? Wo wird es verkauft und ab wann ist es gültig? Hier finden Sie Antworten auf wichtige Fragen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 01.06.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Roboter rollt in Richtung eines Linienbusses. © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Verdächtiger Gegenstand: Polizeieinsatz vor Strafjustizgebäude

Laut Polizei wurde ein Bus gestoppt und ein Mann in Gewahrsam genommen. Der Bereich rund um den Sievekingplatz wurde gesperrt. mehr