Stand: 04.09.2020 20:24 Uhr  - NDR 90,3

Erinnerungstafel für Jan Fedder am Michel

An den Hamburger Schauspieler Jan Fedder wird nun mit einer Gedenktafel am Michel erinnert. Die Tafel ist am Freitagnachmittag auf dem Kirchplatz verlegt worden. Fedder war am 30. Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren verstorben. Dieser sei "ein Kind des Michel" gewesen, erklärte Hauptpastor Alexander Röder. "Taufe, Konfirmation, Hochzeit und seine Trauerfeier haben hier stattgefunden. Deshalb erinnern wir an ihn mit einer eigenen Michel-Tafel."

VIDEO: Erinnerungstafel für Jan Fedder am Michel (1 Min)

Fedders Tafel neben der von Helmut Schmidt

Fedders Tafel wurde neben der von Altkanzler Helmut Schmidt platziert. "Jan hätte das sehr gefallen", erklärte seine Witwe Marion Fedder. "Er war ein großer Bewunderer von Helmut Schmidt. Die beiden waren einzigartig für Hamburg." Die Verlegung fand wegen der geltenden Corona-Bestimmungen nicht öffentlich statt. Sie fand für Fedder außer der Reihe statt.

Weggefährten und Freunde erinnern an Fedder

Witwe Marion Fedder und Hauptpastor Alexander Röder verlegten die Tafel in Erinnerung an den Hamburger Schauspieler Jan Fedder. © NDR Foto: Daniel Kaiser
Witwe Marion Fedder und Hauptpastor Alexander Röder verlegten die Tafel in Erinnerung an den Hamburger Schauspieler Jan Fedder.

"Hamburg war Dein Revier, und der Michel war Dein Anker" steht neben dem Konterfei oben auf der Tafel. Unter der Überschrift "Tschüs, Jan Fedder" und seinem Geburts- und Sterbedatum erinnern Freunde und Wegbegleiter an ihn. Auf dem Kirchplatz liegen bereits 201 Michel-Tafeln, auf denen sich mehr als 16.000 Menschen mit ihren Erinnerungen verewigt haben.

Bekannt aus dem "Großstadtrevier"

Erinnerungstafel für den Hamburger Schauspieler Jan Fedder am Michel. © NDR Foto: Daniel Kaiser
Erinnerungstafel für den Hamburger Schauspieler Jan Fedder am Michel.

Jan Fedder war als Polizist Dirk Matthies fast drei Jahrzehnte lang das Gesicht der ARD-Vorabendserie "Großstadtrevier". Er war im Dezember 2019 nach langer Krankheit in seiner Wohnung auf St. Pauli gestorben. Die Trauerfeier fand am 14. Januar, seinem 65. Geburtstag, ebenfalls im Hamburger Michel statt.

Viele Menschen hinterlassen letzten Gruß

Seit der Beisetzung hatten viele Hamburgerinnen und Hamburger dem Schauspieler an dessen Grab auf dem Ohlsdorfer Friedhof die letzte Ehre erwiesen und Blumen und Nachrichten als letzten Gruß hinterlassen. An der Ruhestätte gibt es einen Briefkasten, in den Nachrichten an Fedder und seine Familie geworfen werden können.

Weitere Informationen
Der Grabstein von Jan Fedder auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Die Inschrift lautet: "Liebe ist unsterblich" © Frank Bründel/CityNewsTV Foto: Frank Bründel/CityNewsTV

Grab von Jan Fedder hat nun einen Grabstein

Fast vier Monate nach seinem Tod hat Schauspieler Jan Fedder auf dem Ohlsdorfer Friedhof einen Grabstein bekommen. Bislang stand ein Holzkreuz auf seiner letzten Ruhestätte. (25.04.2020) mehr

Vor dem Grab von Jan Fedder steht ein Briefkasten.  Foto: Frank Bründel

Post für Jan Fedder: Briefkasten steht am Grab

Der Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf hat seinen ersten Briefkasten für einen Prominenten: Fans können ihre Grüße am Grab von Jan Fedder hinterlassen - oder sogar per Post dorthin schicken. (03.02.2020) mehr

Das Grab des verstorbenen Schauspielers Jan Fedder auf dem Ohlsdorfer Friedhof.

Jan Fedder auf Ohlsdorfer Friedhof beigesetzt

Jan Fedder ist auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg beigesetzt worden. Am Dienstag hatte es eine große Trauerfeier im Michel für den beliebten Schauspieler gegeben. (16.01.2020) mehr

Nach der Trauerfeier für den Schauspieler Jan Fedder wird der Wagen mit seinem Sarg bei der Fahrt durch die Stadt von einer Motorradeskorte begleitet. © picture alliance / Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

So hat Hamburg Abschied von Jan Fedder genommen

Im Hamburger Michel haben Freunde und Weggefährten Abschied von Jan Fedder genommen. Im Anschluss fuhr ein Konvoi mit dem Sarg des Verstorbenen durch "sein" St. Pauli und über die Reeperbahn. (15.01.2020) mehr

Jan Fedder als Polizist Dirk Matthies im Großstadtrevier © ARD Foto: Thorsten Jander

Jan Fedder - Hamburger Jung und Publikumsliebling

Großstadtrevier oder Büttenwarder: Jan Fedder, ein echter Hamburger Jung, spielte viele typisch norddeutsche Charaktere. Am 30. Dezember 2019 ist er im Alter von 64 Jahren gestorben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Teilnehmer der "Fridays for Future"-Großdemonstration laufen durch die Hamburger Innenstadt. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Tausende Menschen bei "Fridays for Future" in Hamburg

Drei Protestzüge und massive Staus in der Innenstadt: Tausende Menschen sind mit "Fridays for Future" in Hamburg auf die Straße gegangen. Die Veranstalter sprechen von 16.000 Teilnehmenden. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

119 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Es ist der größte Anstieg an Corona-Fällen innerhalb eines Tages seit Mitte April: Seit Donnerstag sind in Hamburg 119 neue Corona-Fälle registriert worden. mehr

Ein umgekippter Kranwagen blockiert die A23 bei Eidelstedt. © TV Elbnews

Autokran auf der A23 umgekippt

Auf der Autobahn 23 ist ein 60 Tonnen schwerer Autokran umgekippt. Die Aufräumarbeiten gestalteten sich schwierig. Die Fahrbahn bei Hamburg-Eidelstedt wurde gesperrt. mehr

Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla und Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) bei einem Pressetermin zur Fortsetzung der 2017 vereinbarten Smart-City-Partnerschaft. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Ziel Modellstadt: Hamburg weiter mit Partner Bahn

Hamburg und die Deutsche Bahn wollen den Nahverkehr digitalisieren. Bürgermeister Tschentscher und Bahn-Vorstand Pofalla unterzeichneten die Smart-City-Partnerschaft. mehr