Steuerschätzung in der Corona-Krise: Besser als erwartet

Stand: 23.11.2021 17:44 Uhr

Hamburg kommt finanziell besser durch die Corona-Krise als gedacht. Laut der am Dienstag vorgestellten November-Steuerschätzung kann die Stadt auf rund 1,2 Milliarden Euro mehr an Einnahmen hoffen als noch im Frühjahr vorausgesagt.

Demnach kann die Hansestadt in diesem Jahr mit rund 13,24 Milliarden Euro Steuereinnahmen rechnen. Für die Jahre 2022 und 2023 gehen die Steuerschätzenden dann von Einnahmen in Höhe von 13,26 und 13,54 Milliarden Euro aus. Die 14-Milliarden-Marke werde 2024 überschritten.

"Ansehnliche Erholung"

Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) sprach von einer "ansehnlichen Erholung". Seitdem viele Corona-Beschränkungen im Sommer ausgelaufen sind, habe sich die Hamburger Wirtschaft überdurchschnittlich schnell erholt, deshalb seien die Steuereinnahmen auch gestiegen. Er warnte aber: Um sich zurückzulehnen sei es zu früh. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 sei die finanzielle Lage der Stadt noch weit entfernt von "eitel Sonnenschein".

Dietrich Lehmann im Studio von NDR 90,3 © NDR Foto: Marco Peter
AUDIO: Steuerschätzung für Hamburg (1 Min)

Auswirkungen der vierten Welle nicht abschätzbar

Viele Firmen würden für das vergangene Jahr Steuern nachzahlen, auf die der Fiskus vorübergehend verzichtet hatte. Nicht abzuschätzen sei aber, wie sich die vierte Coronawelle auf die Wirtschaft auswirke - und damit auf die Einnahmen der Stadt.

In den laufenden Haushaltsberatungen ermahnte Dressel seine Senatskollegen und -kolleginnen zur Disziplin. Man müsse jetzt unterscheiden, was zwingend notwendig und was wünschenswert sei. Geld für neue Projekte gebe es nicht. Besonders die steigenden Kosten für Personal und für Räume der Behörden hat Dressel im Visier. Konkrete Sparvorgaben macht er aber nicht.

Weitere Informationen
Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei einer LPK.

Steuerschätzung Hamburg: Einnahmen trotz Corona höher als vermutet

Die Stadt hat weniger Schulden machen müssen, als befürchtet. Auch aktuelle Steuerschätzungen zeigen einen Aufwärtstrend. (26.05.2021) mehr

Das Hamburg Wappen zentral positioniert, im Hintergrund sind Geldscheine zu sehen. © NDR Foto: Screenshot

Steuerausfall in Hamburg geringer als befürchtet

Laut Finanzbericht sind die Einnahmen der Hansestadt etwas höher als zuletzt wegen der Corona-Krise befürchtet. (23.05.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.11.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

"2G - jeden Tag" steht auf einer Tafel vor einer Bar am Spielbudenplatz auf St. Pauli. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Corona: Ausweitung der 2G-Regel in Hamburg tritt in Kraft

Nun können Erwachsene ohne vollständige Impfung oder Genesung zum Beispiel nicht mehr ins Theater oder Kino gehen. mehr