Stand: 03.01.2019 07:11 Uhr

Stellingen: Sportpark Eimsbüttel wird umgebaut

Der Sportpark Eimsbüttel in Hamburg-Stellingen wird nach Informationen von NDR 90,3 umgebaut. Hamburgs Sportamt prüft den Abriss und Neubau der kombinierten Rad- und Eisbahn, die dort neben weiteren Sportanlagen steht. Das 1961 erbaute Stadion an der Hagenbeckstraße ist einzigartig in Norddeutschland: im Sommer Radrennbahn, im Winter Eislauffläche. Doch das von einem Zelt überdachte Betonstadion muss in einigen Jahren erneuert werden.

Zwei getrennte Stadien wirtschaftlicher?

Das bestätigt Hamburgs Sportstaatsrat Christoph Holstein NDR 90,3. Er lässt prüfen, ob bei einem Neubau künftig zwei getrennte Stadien wirtschaftlicher sind: eine Radrennbahn plus eine Eisbahn. Beide Sportangebote hätten überregionale Bedeutung.

"Wir müssen jetzt anpacken"

Darüber hinaus, ergänzt Eimsbüttels Bezirksamtsleiter Kay Gätgens, werde der ganze Sportpark modernisiert: "Es sind auch Fußballplätze mit Regionalligaspielen vorhanden. Wir müssen jetzt anpacken, weil der Bereich tatsächlich ein bisschen in die Jahre gekommen ist. Und wir werden moderne Trendsportarten dort anbieten." Der Sportpark Eimsbüttel soll mehr jüngere Sportler anziehen. Fest steht schon, dass die Fußballplätze Kunstrasen bekommen.

Weitere Informationen

Grote stellt Höhepunkte im Sportjahr 2019 vor

Hamburgs Sportsenator Andy Grote (SPD) hat am Dienstag die Höhepunkte des Hamburger Sportjahres 2019 zusammengefasst. Dazu zählen die Weltmeisterschaften im Beachvolleyball und Handball. (27.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.01.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:35
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal
01:44
Hamburg Journal