Stand: 18.06.2019 06:38 Uhr

Rentner auf Irrfahrt kracht gegen Parkbank

Ein Rentner hat am Montag die Kontrolle über seinen Wagen verloren und einen schweren Unfall verursacht. Auf dem Gelände des Albertinen-Krankenhauses in Schnelsen raste er über eine Grünfläche und krachte gegen eine Parkbank. Ein Ehepaar, das auf der Bank gesessen hatte, kam mit einem Schrecken davon. Beide konnten noch rechtzeitig zur Seite springen, als das Auto auf sie zuschoss. Der Unfallfahrer verletzte sich und kam ins Krankenhaus.

Probleme schon in der Tiefgarage

Offenbar hatte der Rentner bereits in der Tiefgarage Probleme, seinen BMW zu kontrollieren. Er nahm die Ausfahrt auf der falschen Seite und ramponierte eine Schranke. Dann fuhr er über einen Grünstreifen und kam schließlich an der Parkbank zum Stehen.

Erst am Sonntag hatte es einen schweren Unfall mit einem Renter gegeben. Er hatte ein siebenjähriges Mädchen übersehen, das in Lurup einen Zebrastreifen überqueren wollte. Das Kind wurde dabei schwer am Bein verletzt.

Weitere Informationen

Unfall auf Zebrastreifen: 7-Jährige schwer verletzt

In Hamburg haben sich erneut mehrere schwere Verkehrsunfälle ereignet, darunter zwei mit Radfahrern. Ein sieben Jahre altes Mädchen wurde in Lurup auf einem Zebrastreifen schwer verletzt. (17.06.2019) mehr

Wieder Waitzstraße: Seniorin fährt in Laden

Die Unfallserie in der Waitzstraße im Hamburger Stadtteil Groß Flottbek reißt trotz aufwendiger Umbauten nicht ab: Erneut ist eine ältere Autofahrerin in ein Schaufenster gekracht. (20.05.2019) mehr

Seniorin fährt mit Auto gegen Friseursalon

In der Hamburger Waitzstraße ist eine 81-Jährige mit ihrem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Friseursalon gefahren. Die Straße war umgebaut worden, um solche Unfälle zu verhindern. (30.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.06.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:32
Hamburg Journal
03:00
Hamburg Journal
01:46
Hamburg Journal