Ein Reh steckt in einem Zaun fest. © picture alliance/rtn - radio tele nord Foto: Frank Bründel

Reh steckt im Gartentor fest - Feuerwehr kann helfen

Stand: 26.11.2020 16:05 Uhr

Es konnte weder vor noch zurück: Ein Reh steckte am Donnerstagmorgen bis zur Körpermitte in einem massiven Gartentor in Hamburg-Fuhlsbüttel fest.

Die Bewohnerin des Hauses entdeckte das verängstigte Tier und alarmierte die Feuerwehr. Die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Fuhlsbüttel kamen mit einem hydraulischen Spreizer und konnten helfen: Mit dem Gerät konnten sie die Streben des Gartentores weit genug auseinanderdrücken, damit das Tier sich befreien konnte.

Nach einer kurzen medizinischen Untersuchung konnte das Reh dann wieder in die Freiheit springen.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 26.11.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher (SPD), Hamburgs Erster Bürgermeister, spricht auf eienr Landespressekonferenz über Corona-Maßnahmen.

Nur noch "erweiterte Notbetreuung" an Hamburger Kitas

Der Senat hat seine Beschlüsse zu den Verschärfungen der Corona-Regeln vorgestellt. Weniger Kinder sollen in die Kitas und Schulen kommen. mehr

Ein Teststäbchen wird gezeigt. © picture alliance Foto: Johan Nilsson TT

285 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Der Inzidenzwert ist in der Hansestadt nach Angaben der Sozialbehörde auf 98,4 gesunken. mehr

Blick in die Mönckeberstraße in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Innenstadt: Umbau der Steinstraße wird vorbereitet

Weil die Mönckebergstraße wegen Bauarbeiten gesperrt wird, müssen die Busse ab März durch die Steinstraße fahren. mehr

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hamburger Gastronomen: Corona-Hilfen kommen zu langsam

Die Verlängerung des Corona-Lockdowns sorgt für Frust in Hamburgs Gastronomie: "Lasst uns nicht verhungern". mehr