Stand: 19.07.2019 12:59 Uhr

Polizei fasst mutmaßliche Kinderwagen-Diebe

Die Hamburger Polizei hat in den vergangenen Wochen immer mehr Diebstähle von Kinder-Buggys registriert. Allein in diesem Jahr wurden 48 Kinderwagen in Eppendorf und Harvestehude gestohlen. Jetzt haben Zivilfahnder zwei mutmaßliche Diebe gefasst.

Die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren waren bei Tag in einen Hausflur am Loogestieg eingebrochen. Wenig später schoben sie einen Buggy aus dem Haus und versteckten ihre Beute in einem Gebüsch. Die Zivilfahnder beobachteten den Kinderwagen-Klau und konnten die Diebe festnehmen. Wegen ähnlicher Taten ermittelt die Polizei derzeit gegen drei Frauen und Männer im Alter von 21 bis 37 Jahren.

Teure Modelle gefragt

Die Diebe haben es vor allem auf teure Modelle abgesehen, einige sind mehr als 1.000 Euro wert. Die Kriminellen brechen in Treppenhäuser und Hausflure ein oder stehlen die Kinderwagen direkt vor Supermärkten. Mit Bolzenschneidern knacken sie oft Fahrradschlösser, mit denen die Besitzer ihre Buggys schützen wollen.

Inzwischen haben Polizisten einige Kitas besucht um die Eltern zu warnen. Ein Polizeisprecher erklärt, Besitzer sollten ihre Kinderwagen keinesfalls unbeaufsichtigt am Wegesrand stehen lassen und mit Schlössern sichern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.07.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:58
Hamburg Journal
01:35
Hamburg Journal
03:10
Hamburg Journal