Stand: 27.02.2020 13:56 Uhr

Passanten angegriffen: Polizei verhaftet 59-Jährigen

Geschubst, geschlagen, getreten: Immer wieder hat es in den vergangenen Wochen brutale Angriffe auf Passanten im Hamburger Stadtgebiet gegeben - ohne dass ein Motiv erkennbar war. Jetzt hat die Polizei einen 59-Jährigen verhaftet, der hinter den Attacken stecken soll.

Sechs Fußgänger seit Mitte Dezember verletzt

Die Serie hatte Mitte Dezember im Krohnskamp in Winterhude begonnen: Damals war ein 57-Jähriger Geschädigter von einem Unbekannten unvermittelt geschubst worden. Er stürzte, blieb aber unverletzt. Bei einem weiteren Angriff im Krohnskamp Anfang Januar wurde ein 76-Jähriger derart ins Gesicht geschlagen, dass er einen Kieferbruch erlitt.

Nur wenige Tage später brach ein Mann im Sperberhorst in Niendorf einem 44-Jährigen durch einen Faustschlag die Nase. Es folgte ein Angriff auf einen 28-Jährigen in Lokstedt, bei dem der Täter seinem Opfer so kräftig in die Seite trat, dass dieses stürzte. Mitte Februar schlug ein Unbekannter in der Rothenbaumchaussee in Rotherbaum einem 76-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Zuletzt gab es einen Angriff am Johannes-Brahms-Platz in der Neustadt, bei dem ein 39-Jähriger einen Faustschlag gegen die Schläfe bekam.

Der Täter flüchtete immer in einem grauen Auto

Alle Angriffe hatten nach Polizeiangaben eines gemein: Der Tatverdächtige verließ mit einem grauen Kia Magentis die Tatorte. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte die Kriminalpolizei den Tatverdächtigen identifizieren. Die Beamten verhafteten den 59-Jährigen am Dienstag. Bei der Festnahme hatte er ein Tierabwehrspray und ein Schlagwerkzeug dabei, außerdem fand die Polizei ein Messer in der Mittelkonsole seines Autos.

Warum der Mann die Passanten angegriffen hat, sei noch völlig unklar, sagte eine Polizeisprecherin. Der Mann ist der Polizei bislang nicht wegen irgendwelcher Straftaten bekannt. Eventuell gibt es noch weitere Opfer. Mögliche weitere Geschädigte sollen sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 melden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.02.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Blaulicht bei Nacht. © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Überfall auf Geldtransporter: Mann flüchtet mit 400.000 Euro

Der Täter hatte laut Polizei am Sonnabend gegen 7.20 Uhr in der Fußgängerzone in der Möllner Landstraße in Hamburg-Billstedt gewartet. mehr

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

104 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Am Sonntag vergangener Woche stieg die Zahl der Fälle noch um 172 gestiegen. Damit ist der Anstieg nicht mehr so stark. mehr

Ein Obdachloser sitzt auf einem Hotelbett © picture alliance/Daniel Reinhardt/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Wohnungslose in Hamburg: Während der kalten Monate ins Hotel

Ein Hamburger Kollektiv bringt obdachlose Menschen bis März in einem einfachen Hotel unter. Die Initiatoren sind gemeinnützige Organisationen. mehr

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Wollte er Mädchen in Wohnung locken? Polizei fahndet nach Mann

Der Unbekannte soll in Hamburg-Lohbrügge zwei Mädchen angesprochen haben. Laut Polizei hat er eines der Mädchen festgehalten. mehr