Die Rotorblätter eines Windrads drehen sich. © NDR

Messe WindEnergy Hamburg diesmal nur virtuell

Stand: 01.12.2020 14:12 Uhr

Normalerweise kommen zur weltweit größten Windenergiemesse, der WindEnergy Hamburg, Tausende Menschen aus der ganzen Welt in die Hansestadt. In diesem Jahr findet die Messe wegen der Corona-Pandemie nur virtuell statt.

Der Windkraftbranche geht es gut bis blendend - trotz der Corona-Krise. Der weltweite Einbruch der Produktion beträgt gerade einmal sechs Prozent. Die Prognosen für die kommenden Jahre sind ehrgeizig. Bis 2025 werden sich weltweit vor den Küsten dreimal so viele Windräder drehen wie derzeit. Die EU hat das Ziel ausgegeben, dass bis Mitte dieses Jahrhundertes gleich 25 Mal so viel Strom wie derzeit mit Windkraft erzeugt wird - die Hälfte des europäischen Strombedarfs soll so gedeckt werden.

Großteil des Geschäfts macht Branche im Ausland

In Deutschland profitieren Unternehmen und Beschäftigte aber nur langsam von dieser Entwicklung. Auch noch in diesem Jahr sind in der Branche in großem Stil Stellen abgebaut worden, wie Daniel Friedrich, Bezirksleiter der Gewerkschaft IG Metall Küste, sagte. Inzwischen aber ist nach Einschätzung der Betriebsräte der Boden erreicht. Die Beschäftigten beklagen aber, dass Bund und Länder noch nicht genügend tun, um besonders an Land neue und größere Windanlagen zuzulassen. Den Großteil des Geschäfts macht die Branche ohnehin im Ausland. Mit Abstand die meisten Windräder werden derzeit in China gebaut.

Die WindEnergy Hamburg soll das nächste Mal in zwei Jahren stattfinden - dann sowohl mit Ausstellern in den Messehallen als auch virtuell.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.12.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Gebäude einer Flüchtlingsunterkunft steht in Flammen  Foto: René Schröder

Mensch stirbt bei Feuer in Billstedter Flüchtlingsunterkunft

Die anderen Bewohner konnten sich ins Freie retten. In dem Holzhaus konnte sich das Feuer sehr schnell ausbreiten. mehr

Produktionhalle  Airbus A318 A319 A320 © picture-alliance/ dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona-Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Beim Flugzeugbauer sind 21 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. 500 Personen befinden sich in Quarantäne. mehr

Elsa Dreisig © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Frederic Kern/Geisler-Fotopress

Jetzt im Livestream: "Manon" an der Staatsoper Hamburg

Ohne Publikum im Saal, aber live im Stream auf NDR.de - Die Staatsoper Hamburg inszeniert Jules Massenets "Manon". Video-Livestream

St Paulis Torschütze Omar Marmoush, Daniel-Kofi Kyereh und Guido Burgstaller (v.r.) bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: TayDucLam

St. Pauli besiegt Regensburg und klettert in der Tabelle

Der FC St. Pauli hat nach dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen Jahn Regensburg die Abstiegsränge der Zweiten Liga verlassen. mehr