Stand: 13.02.2018 11:51 Uhr

Mehrfamilienhaus in Hamburg-Altona abgesackt

In Hamburg-Altona ist am Montagabend ein zweistöckiges Mehrfamilienhaus abgesackt. Die Feuerwehr überprüfte das Gebäude in der Virchowstraße und entdeckte unter der Bodenplatte einen Hohlraum. Möglicherweise wurde das Haus unterspült.

Weil ein Statiker das Gebäude als nicht hundertprozentig standsicher einstufte, evakuierten die Einsatzkräfte die beiden Wohnungen. Ein griechisches Lokal im Erdgeschoss musste ebenfalls schließen. Sämtliche Versorgungsleitungen - auch in den angrenzenden Wohnhäusern - wurden getrennt.

Versorgung über provisorische Leitungen

Die Nachbarn erhalten Gas, Wasser und Strom nun vorerst über provisorische Leitungen. Noch heute soll geklärt werden, wie der Hohlraum entstanden ist und ob noch andere Gebäude betroffen sind.

Weitere Informationen

A 20: Auch Gegenfahrbahn weggebrochen

Das Loch auf der A 20 bei Tribsees wächst weiter: Nach der Fahrbahn in Richtung Rostock ist nun auch die Gegenfahrbahn weggesackt. Experten hatten damit gerechnet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.02.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:32
NDR//Aktuell

Erste Fahrverbote für Diesel in Hamburg

23.05.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:31
Hamburg Journal

Digitalisierung: Hamburg Tourismus startet durch

23.05.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:52
Hamburg Journal

Rabbiner-Ordination - ein besonderer Tag

23.05.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal