Patronenhülse wird als Beweismittel gekennzeichnet. © TV Elbnews Foto: Screenshot

Mann in Harburg angeschossen

Stand: 24.10.2020 14:39 Uhr

Nach einem Streit vor einer Spielhalle in Hamburg-Harburg fielen am Freitagabend Schüsse. Ein Mann wurde verletzt, die Polizei suchte bislang vergeblich nach dem Schützen.

Ein 31 Jahre alter Mann erlitt eine Schusswunde an der Ferse. Nach Angaben der Polizei waren zuvor mehrere Männer vor einer Spielhalle in der Wilstorfer Straße in Streit geraten. Dabei sollen mindestens sechs Schüsse gefallen sein. Der verletzte 31-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er schwebe aber nicht in Lebensgefahr, hieß es. Der Schütze konnte flüchten. Die Polizei suchte ihn mit 20 Streifenwagen und einem Hubschrauber - allerdings vergeblich.

Messerattacke nach Beziehungsstreit

In der Nähe entdeckten die Polizisten einen Mann mit einer Stichverletzung. Allerdings hatte er nichts mit der Schießerei vor der Spielhalle zu tun. In der Nacht zum Sonnabend stellte sich ein 18 Jahre alter Mann auf dem Polizeikommissariat in Neugraben. Er gab an, dass er im Harburger Ring mit einem Messer auf seinen gleichaltrigen Kontrahenten eingestochen habe. Bei dem Streit ging es offenbar um ein Mädchen. Der 18-Jährige muss sich jetzt vor Gericht wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.10.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Michealis Hamburg von Innen © NDR/Katharina Wendt

Hamburger Kirchen erstrahlen in der Adventszeit

Als Zeichen der Hoffnung: Von Wilhemsburg über Sasel bis nach Osdorf werden an jedem Adventswochenende Kirchen in Hamburg beleuchtet. mehr

Einweihung der A7 Rampe. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Vollsperrung der A7 in Hamburg von 22 Uhr bis Sonntagfrüh

Von 22 Uhr bis Sonntagmorgen ist die A7 zwischen Hamburg-Volkspark und Hamburg-Heimfeld in beide Richtungen voll gesperrt. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

300 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Gesundheitsbehörde zählte mehr Neuinfektionen als am Vortag, allerdings auch deutlich weniger als vor einer Woche. mehr

HSV-Trainer Daniel Thioune © WITTERS Foto: TimGroothuis

HSV-Trainer Thioune fordert in Heidenheim eine Reaktion

Zweitliga-Spitzenreiter Hamburger SV ist seit drei Spielen sieglos. In der Tabelle rücken die Verfolger näher. mehr