Stand: 11.01.2018 18:05 Uhr

Maersk setzt nicht auf die ganz großen Pötte

Rund 400 Meter lang und etwa 60 Meter breit: Das sind die Abmessungen der größten Schiffe, die derzeit auf den Weltmeeren im Einsatz sind. Doch die weltweit führende Reederei Maersk aus Dänemark sagt das Ende des Trends zu immer größeren Schiffen voraus: Vorstandsmitglied Søren Toft sagte im "Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten", dass sich immer größere Frachter nicht mehr rechneten.

Der Service würde leiden

Rund 20.000 Standardcontainer fassen diese Schiffe, doch sie könnten weltweit nur in etwa 25 Häfen abgefertigt werden, so Toft. Wenn die Frachter noch größer würden, dann könnte man auf den Haupthandelsrouten wie zwischen China und Nordeuropa zwar mit weniger Schiffen auskommen. Allerdings könne man den Kunden auch nicht so häufig Abfahrten anbieten. An der jüngsten Bestellrunde für noch größere Frachter mit Platz für 22.000 Boxen beteiligt sich Maersk bislang nicht.

Auch bei LNG hält sich Maersk zurück

Und auch bei der Frage, ob das vergleichsweise umweltfreundliche Flüssiggas LNG als Schiffsantrieb zum Einsatz kommt, lässt Marktführer Maersk zunächst der Konkurrenz den Vortritt. CMA CGM aus Frankreich hat vor einigen Wochen die ersten großen Frachtschiffe bestellt, die mit LNG betrieben werden sollen. Auf diesen Schiffen können laut Maersk-Manager Toft weniger Container transportiert werden, weil Flüssiggas mehr Platz benötige als Schweröl, das bislang als Treibstoff eingesetzt wird.

Die größten Schiffe der Welt

Weitere Informationen

Hamburg Süd bleibt unter Maersk eigenständig

Die Reederei Hamburg Süd bleibt auch unter dem Dach des dänischen Konkurrenten Maersk eine eigenständige Marke. Maersk will in Zukunft Kosten in dreistelliger Millionenhöhe einsparen. mehr

Neuer größter Container-Riese in Hamburg

Die "Munich Maersk" hat in Hamburg festgemacht - und für einen Rekord gesorgt: Der Container-Frachter ist das nunmehr größte Schiff, das den Hafen der Hansestadt angelaufen hat. mehr

Hamburgs Hafen - Wahrzeichen und Jobmotor

Der Hafen ist mehr als Container und Warenumschlag. Hier wird gelebt, entspannt und Kunst geschaffen. Ein Blick hinter die Kulissen. mehr

01:58

Wer macht was auf einem Riesen-Frachter?

Bloß 22 Mann Besatzung steuern den Containerriesen "Ever Conquest". Die WDR-Sendung "Quarks & Co" durchleuchtet das Schiff und zeigt, wie die Arbeit verteilt ist. Video (01:58 min)

13 Bilder

Was fährt denn da? Schiffstypen erkennen

Bananenfrachter, Autotransporter und Container-Riese: Wer die Schiffe im Hafen beobachtet, kann viele verschiedene Typen entdecken. So erkennen Sie die Unterschiede. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.01.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:15

Acht katholische Schulen müssen schließen

19.01.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:09

Hamburg plant neue Flüchtlingsünterkünfte

19.01.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:10

Hafencity: Mehr Wohnraum für Familien

19.01.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal