Linke Gruppen demonstrieren für gerechtere Corona-Politik

Stand: 17.01.2021 20:00 Uhr

Rund 800 Anhängerinnen und Anhänger linker Gruppen sind am Sonntag in Hamburg auf die Straße gegangen, um gegen die aktuelle Corona-Politik zu demonstrieren. Sie versammelten sich friedlich vor der Roten Flora im Schanzenviertel und zogen in vier Blöcken Richtung Innenstadt.

Außer dem Zünden von Pyrotechnik sei alles friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher. "Wir werden nicht zulassen, dass die Corona-Krise auf dem Rücken jener abgewälzt wird, die im Kapitalismus eh schon die Zeche zahlen: Frauen, Migranten, Arbeiter", sagte Svenja Lorelai, eine Aktivistin der Roten Flora. Das linke Bündnis fordere, dass reiche Menschen für die Krise zahlen. Ein weltweit freier Zugang zu Medizin und weniger Rücksicht auf Profit standen ebenfalls im Fokus der Demo. Die meisten Teilnehmer trugen Mund-Nasen-Schutz.

Gegen "Corona-Leugner"

Auch gegen die sogenannte Querdenker-Bewegung demonstrierte das linke Bündnis. "Wenn die Corona-Leugner glauben, sie könnten auf Hamburgs Straßen ungestört antisemitische Verschwörungstheorien verbreiten, sei ihnen versichert: Zieht euch warm an - auch unabhängig von den erwarteten Januar-Temperaturen", sagte Lorelai.

Auch Masken-Gegner demonstrieren

Am Mittag versammelten sich Anhänger der "Querdenken"-Bewegung in der Hafencity zu einem "Schweigemarsch". Den laut Polizei knapp 120 Teilnehmern standen 170 linke Gegendemonstranten lautstark gegenüber, getrennt von einem starken Polizeiaufgebot. Auch diese Versammlungen seien ohne größere Zwischenfälle beendet worden, sagte der Sprecher. Nur vereinzelt habe man Teilnehmer auffordern müssen, Maske zu tragen.

 

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 17.01.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

170 neue Corona-Fälle in Hamburg

Seit Beginn der Pandemie wurden laut Behörde insgesamt 53.359 Menschen in der Hansestadt positiv auf das Coronavirus getestet. mehr