Kommentar: Menschen in Hamburg an Corona gewachsen

Stand: 19.12.2020 08:40 Uhr

2020 wird uns in Erinnerung bleiben als das Jahr, in dem wir praktisch nur über Corona gesprochen haben. Ilka Steinhausen blickt zurück auf Monate, die den Menschen vieles abverlangt haben.

von Ilka Steinhausen

Hätte uns vor einem Dreivierteljahr jemand gesagt, eine Woche vor Weihnachten haben alle Geschäfte zu und wir laufen wie selbstverständlich mit einer Gesichtsmaske herum, dann hätten wir ihn für verrückt erklärt. Und hätte uns vor einem Dreivierteljahr jemand gesagt, dass täglich mehrere Hundert Menschen in Deutschland an oder mit Corona sterben, dann hätten wir das für unmöglich gehalten. Und jetzt ist all das bittere Realität.

"Wir müssen noch einmal über Corona sprechen"

Porträt von Ilka Steinhausen  Foto: Thomas Pritschet
NDR 90,3 Programmchefin Ilka Steinhausen blickt auf ein Jahr, das vielen Vieles abverlangt hat.

Wir haben bei NDR 90,3 so viel über Corona diskutiert, berichtet, viele Aspekte kommentiert und kritisiert und wir haben gezeigt, was Corona mit Menschen und deren Leben gemacht hat. Politiker haben unseren Hörerinnen und Hörern erklärt, warum sie was beschlossen haben. Es ist so vieles über Corona gesagt worden und gefühlt haben wir alle längst die Nase voll davon. Doch wir müssen noch einmal über Corona sprechen: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben heißt es und ich finde, die Hamburgerinnen und Hamburger sind in diesem Jahr gewachsen und sehr groß geworden.

Überwältigende Hilfsbereitschaft bei "Hand in Hand für Norddeutschland"

Die Hilfsbereitschaft vieler Menschen ist überwältigend. Allein bei unserer NDR Spendenaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" zugunsten Corona-Geschädigter sind über 4,8 Millionen Euro zusammengekommen. Das ist eine Rekordsumme! Ein Schulkind hat sein Taschengeld von vier Euro gespendet und viele Menschen haben mit ihren kleinen und großen Spenden diejenigen unterstützt, die unter Corona leiden: benachteiligte Kinder, einsame Menschen, Obdachlose. Künstlerinnen, Schauspieler, Restaurant- oder Ladenbesitzer können nicht arbeiten und leiden ebenfalls. Bei allen Problemen, die es wegen Corona gibt, ist die Solidarität so Vieler wirklich wunderbar. Auch wenn Corona noch bleibt, so wird der Mensch ganz bestimmt im nächsten Jahr weiter mit seinen Aufgaben wachsen!

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift "Maskenpflicht!" im Hamburger Stadtteil St.Georg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Lockdown: Die neuen und bestehenden Corona-Regeln für Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Einschränkungen. Ein Überblick. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Hamburger Rathaus mit blauem Himmel © digiphot - MEV-Verlag Germany

Der Hamburg-Kommentar - Sonnabend bei NDR 90,3

Jeden Sonnabend um 8.40 Uhr kommentiert die Aktuell-Redaktion von NDR 90,3 das politische Geschehen in Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Der Hamburg-Kommentar | 19.12.2020 | 08:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Guido Burgstaller (r.) und Karlsruhes Kyoung-rok Choi kämpfen um den Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck/dpa

St. Pauli punktet nach dem Derbysieg auch in Karlsruhe

Fünf Tage nach dem Sieg im Hamburger Stadtderby gegen den HSV holten die Kiezkicker beim Karlsruher SC ein 0:0. mehr