Wohnungen in der Hafencity. © picture alliance / Shotshop | Foto: elxeneize
Wohnungen in der Hafencity. © picture alliance / Shotshop | Foto: elxeneize
Wohnungen in der Hafencity. © picture alliance / Shotshop | Foto: elxeneize
AUDIO: Verkauf von Luxus-Immobilien in Hamburg rückläufig (1 Min)

Immobilienmarkt: Weniger Luxus-Wohnungen in Hamburg verkauft

Stand: 14.09.2023 08:40 Uhr

Der Einbruch auf dem Immobilienmarkt trifft auch Hamburgs Luxussegment. In diesem Jahr wurden 58 Prozent weniger Eigentumswohnungen für mehr als 10.000 Euro pro Quadratmeter verkauft. Das ergab eine Analyse des Immobilienentwicklers Dahler.

Nur noch gut 100 Premium-Wohnungen wurden im ersten Halbjahr verkauft. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 260. Bei den Villen brach der Verkauf um 40 Prozent ein. Statt zuvor 219, verzeichneten Hamburgs Notare und Notarinnen nur 126 Käufe bei Ein- und Zweifamilienhäusern für über eine Millionen Euro.

Dahler sieht drei Hauptgründe

Makler Björn Dahler sagte im Gespräch mit NDR 90,3: "Den Grund für den deutlichen Rückgang der Verkaufsfälle sehen wir in erster Linie bei den seit Anfang letzten Jahres sprunghaft gestiegenen Zinsen." Außerdem seien die gestiegenen Baukosten und die schwierige wirtschaftliche Lage Gründe, weshalb die Kundinnen und Kunden noch abwarten würden.

Gerade in der Hafencity sei die Kundschaft zurückhaltend. Hier wechselten nur 21 hochpreisige Eigentumswohnungen für insgesamt 21 Millionen Euro den Besitzer oder die Besitzerin. Am begehrtesten war noch die Lage westlich der Alster mit 40 Transaktionen.

Die teuersten Immobilien liegen in Alsternähe

Die kostspieligsten dieses Jahr verkauften Immobilien waren bei den Eigentumswohnungen ein Objekt in Harvestehude für 7,3 Millionen Euro und bei den Einfamilienhäusern eine Villa in Winterhude für 15,75 Millionen Euro. Der teuerste Quadratmeterpreis wurde mit 26.360 Euro auf der Uhlenhorst verzeichnet.

Laut Dahler sank der Durchschnittspreis aller Hamburger Eigentumswohnungen im Halbjahresvergleich um elf Prozent. Das ergaben alle bei Notariaten abgeschlossenen Kaufverträge, die für die Studie ausgewertet wurden.

Weitere Informationen
Neubau von Wohnungen in Hamburg, im Hintergrund sind zwei Kräne zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Diskussion um Sondervermögen für den Wohnungsbau in Hamburg

Mit einem solchen Sondervermögen soll der ins Stocken geratene Wohnungsbau trotz hoher Zinsen und Preise wieder in Gang kommen. (31.07.2023) mehr

Bauarbeiter stehen auf einer Baustelle in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Malte Christians

Hamburger Immobilienentwickler Revitalis meldet Insolvenz an

Die Krise im Wohnungsbau trifft nun auch ein Hamburger Unternehmen. Von der Insolvenz könnten mehrere Bauprojekte betroffen sein. (14.08.2023) mehr

Zwei Villen an der Alster in Hamburg. © picture alliance / Shotshop Foto: K-H Spremberg

Grundstückspreise in Hamburg sinken erstmals seit Jahren

Auch Häuser und Wohnungen sind billiger geworden, wie der behördliche "Immobilienmarktbericht Hamburg" zeigt. (04.05.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.09.2023 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wohnungsmarkt

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Verkehrsminister Volker Wissing im Portrait bei einem Impulsvortrag. © picture alliance Foto: Jens Krick

"Netzwerk Recherche" vergibt Negativpreis an Volker Wissing

Die Journalistenvereinigung vergibt die "Verschlossene Auster" bei der Jahreskonferenz beim NDR an "Informationsblockierer". mehr