Eine U-Bahn der Linie 3 in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Angelika Warmuth
Eine U-Bahn der Linie 3 in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Angelika Warmuth
Eine U-Bahn der Linie 3 in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Angelika Warmuth
AUDIO: U3 wird viel kürzer gesperrt als geplant (1 Min)

Hochbahn verkürzt geplante U3-Sperrung deutlich

Stand: 27.01.2023 18:12 Uhr

Gute Nachricht für U-Bahn-Fahrgäste: Die für 2024 geplante Großsperrung der U3 fällt kürzer aus als geplant. Die Hamburger Hochbahn verringert die Vollsperrung zwischen Barmbek und Kellinghusenstraße erheblich.

Die Sperrung war eigentlich für ein halbes Jahr vorgesehen, jetzt sollen es nur sechs Wochen sein - und zwar in den Sommerferien 2024. Die Hochbahn hat ihre Planung zum Umbau der U3 komplett umgestoßen. "Bei den Planungen der Großprojekte spielt für uns immer eine Rolle, ob wir die Arbeiten so geschickt bündeln können, dass die Sperrzeiten möglichst gering sind", sagte Hochbahn-Sprecher Christoph Kreienbaum. "Insgesamt wird es nun für die Fahrgäste deutlich besser."

Sierichstraße wird erst 2028 umgebaut

Möglich wird dies, indem eine der geplanten Baumaßnahmen herausgenommen wird: Die Haltestelle Sierichstraße wird nun erst 2028 barrierefrei umgebaut, wenn sowieso eine Vollsperrung nötig ist: Dann wird die U-Bahn-Station Borgweg für die neue Linie U5 erweitert.

Busersatzverkehr wird eingerichtet

Im Sommer kommenden Jahres werden jetzt nur die Haltestelle Saarlandstraße barrierefrei gemacht und Gleise erneuert. Das spart Nerven von Zehntausenden täglichen U3-Fahrgästen - und Kosten, weil der Busersatzverkehr zwischen Barmbek und Kellinghusenstraße dann nur sechs Wochen nötig ist.

Weitere Informationen
Die Homepage des HVV ist auf einem Smartphone geöffnet. © Screenshot

49-Euro-Ticket soll zum 1. Mai kommen: Tjarks zufrieden

Bund und Länder haben sich geeinigt. Hamburgs Verkehrssenator sieht einen wichtigen Schritt für die Mobilitätswende. mehr

Eine S-Bahn überquert in Hamburg an der Haltestelle Berliner Tor eine Brücke. © Axel Heimken

Hamburgs S-Bahn hat ihr Pünktlichkeitsziel erreicht

Nach Informationen von NDR 90,3 kamen vergangenes Jahr 94,5 Prozent der Züge ohne Verspätung an. mehr

EIne Visualisierung der neuen U-Bahn in Hamburg. © Hochbahn Foto: Visualisierung

Ausschreibung: Neue Züge für die Hamburger U-Bahn

Die neuen Fahrzeuge mit dem Namen DT6 sollen laut Hochbahn ab 2027 auf der neuen Linie U5 zum Einsatz kommen. (06.10.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.01.2023 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

An den Hamburger Landungsbrücken demonstrieren Menschen gegen den argentinischen Präsidenten Javier Milei. © NDR Foto: Kai Salander

Hamburg: Protest gegen Preis für Argentiniens Präsident Milei

Der Rechtspopulist hat bei seinem Kurzbesuch in Deutschland in der Hansestadt einen Preis bekommen. Hunderte demonstrierten dagegen. mehr