Reisende warten im Hauptbahnhof während des Streiks der Lokführergewerkschaft GDL auf ihren Zug.

Herbstferien: A7, Bahn, Flughafen - wo es eng wird in Hamburg

Stand: 04.10.2022 19:02 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler in Hamburg starten am 8. Oktober in die zweiwöchigen Herbstferien. Der Flughafen bereitet sich auf eine Reisewelle vor. Außerdem gibt es auf Hamburgs Straßen und beim HVV Sperrungen. Die wichtigsten Informationen im Überblick.

Flughafen

Der Hamburger Flughafen rechnet für die Herbstferien mit einem Ansturm an Reisenden. Bis zu 45.000 Passagiere pro Tag werden dort zum Ferienbeginn erwartet. Deshalb rät der Flughafen allen Reisenden, zwei bis drei Stunden vor Abflug an den Terminals zu sein. Diese öffnen schon um 3.15 Uhr und damit extra eine halbe Stunde früher, um den erwarteten Ansturm gut bewältigen zu können. Die vom NDR Datenteam erstellte Grafik zeigt die aktuelle Dauer der Verspätungen am Flughafen Hamburg und die Entwicklung seit dem Sommer.

Autobahnen

Der Straßenverkehr in Hamburg wird zu Ferienbeginn vor allem durch die geplante Sperrung der Autobahn 7 behindert. Die A7 wird ab Freitagabend, den 7. Oktober erstmal in Richtung Norden gesperrt, von Sonntag bis Montag wird daraus dann eine Vollsperrung, wie die folgende Grafik zeigt.

HVV und Bahnverkehr

Auch diejenigen, die während der Ferien in Hamburg bleiben, müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen - vor allem bei den U- und S-Bahnen. Bei der S-Bahn gibt es wegen Bauarbeiten gleich dreimal Schienen-Ersatzverkehr:

  • Ab Freitag, 7. Oktober: Sperrung der Strecke zwischen Hauptbahnhof und Sternschanze (Linien S11, S21 und S31).
  • Von Sonnabend, 8. Oktober bis Mittwoch, 12. Oktober: Sperrung der Strecke zwischen Hauptbahnhof und Sternschanze (Linien S11, S21 und S31).
  • Von Freitag, 7. Oktober, 22 Uhr bis Montag, 10. Oktober, 5 Uhr: Fernzüge halten nicht am Dammtor und in Altona.  
  • Von Sonnabend, 8. Oktober (1 Uhr) bis Sonntag,16. Oktober (Betriebsschluss): Erneuerung der Gleise der S1 und S11 zwischen Barmbek und Berliner Tor. Es gibt einen Schienersatzverkehr und die U3 kann eine Alternative sein. 
  • Von Sonnabend, 15. Oktober (1 Uhr) bis Sonntag, 22. Oktober (Betriebsschluss): Auf der S3 und S21 zwischen Altona und Eidelstedt fallen die Züge wegen Gleisbauarbeiten aus. Es sind Busse statt Bahnen unterwegs.
  • Bei der Hochbahn ist aktuell schon die Strecke zwischen Berliner Tor und Hammer Kirche gesperrt, auf den Linien U2 und U4 sind Busse statt Bahnen unterwegs. Die Sperrung bleibt auch noch in den gesamten Herbstferien bestehen, also bis zum 23. Oktober.

Weitere Informationen
Eine Frau hält den neuen Ferienpass der Stadt Hamburg für das Schuljahr 2022/23 in der Hand. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburger Ferienpass: Viele Angebote für die Herbstferien

Der Hamburger Ferienpass bietet Schülern mehr als 300 Kurse für die Herbstferien, die am kommenden Montag beginnen. (06.10.2022) mehr

Beschilderung der U-Bahn-Haltestelle Berliner Tor in Hamburg. © picture alliance

U-Bahn: Dreiwöchige Sperrung auf der U2 und U4 in Hamburg

Die U-Bahn-Strecke zwischen den Haltestellen Berliner Tor und Hammer Kirche ist laut Hochbahn bis zum 23. Oktober gesperrt. (04.10.2022) mehr

Blick auf die Absperrung mit Schildern und Warnbaken an der Abfahrt Hamburg-Heimfeld auf der Autobahn 7. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Autobahn 7 am Hamburger Elbtunnel wieder freigegeben

An dem Wochenende wird die Autobahn 7 in Hamburg zunächst in Richtung Norden und dann in beide Richtungen gesperrt. (12.09.2022) mehr

Reisende schauen am Flughafen Hamburg auf eine Anzeigetafel. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Flughafen Hamburg: So sehr verspäten sich die Flüge

In diesen Tagen herrscht Chaos am Hamburger Flughafen. Am Airport geraten die Flugpläne durcheinander. Hier ein Überblick über die durchschnittlichen Verspätungen der Airlines. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.10.2022 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

A7

Flugverkehr

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Ampel am Kaiser-Friedrich-Ufer in Eimsbüttel, bei der Fußgänger und Fahrradfahrer standardmäßig Grün haben. © NDR Foto: Karsten Sekund

Neue Ampelschaltung: Vorfahrt für Fußgänger und Radfahrer

An einer Ampel in Hamburg-Eimsbüttel müssen künftig Autofahrer auf Grün warten. Fußgänger und Radfahrer haben Vorrang. mehr