Polizistinnen und Polizisten im Einsatz in Harmburg-Harburg, nachdem dort zwei Männer mit Stichverletzungen gefunden wurden. © tv news kontor / Ekberg & Ekberg GbR Foto: tv news kontor / Ekberg & Ekberg GbR

Harburg: Zwei Männer durch Stiche verletzt

Stand: 26.06.2021 20:18 Uhr

In Hamburg-Harburg sind am Sonnabendmorgen zwei Männer durch Stiche verletzt worden. Die Polizei vermutet, dass beide Taten im Zusammenhang stehen.

Die beiden verletzten Männer wurden kurz hintereinander aufgefunden. Die Polizei berichtete, dass nach einem Bürgerhinweis um kurz nach 9 Uhr zunächst ein 24-Jähriger angetroffen wurde, der mit einer Stichverletzung auf dem Gehweg saß. Der Mann wurde in einem Rettungswagen versorgt.

Hintergründe noch unklar

Kurze Zeit später sei rund 150 Meter weiter ein zweiter Mann mit einer ähnlichen Verletzung aufgefallen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen den beiden Männern und ihren Verletzungen aus. Die Hintergründe seien jedoch noch völlig unklar.

Ähnlicher Vorfall in Eilbek

In Eilbek hatte es bereits am Freitagabend einen ähnlichen Vorfall gegeben. Vor einem Kiosk in der Wandsbeker Chaussee kam es gegen 23.30 Uhr zu einer Messerstecherei. Während die Polizei ermittelte, fuhr am Tatort eine Frau mit ihrem Wagen auf ein Motorrad auf. Der Motorradfahrer wurde verletzt und kam in ein Krankenhaus. Gegen die Autofahrerin wird wegen Verdachts der Trunkenheit ermittelt. Unklar ist auch, ob sie den Einsatz der Polizei mit ihrem Handy gefilmt hatte. Sowohl sie als auch die an der Messerstecherei Beteiligten wurden zum Kommissariat mitgenommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Hamburg Journal | 26.06.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Melanie Leonhard (SPD, 4.v.r, erste Reihe), Gesundheitssenatorin Hamburgs, reagiert mit Teilnehmern der Hamburger Wahlparty der SPD im Mojo Club auf der Reeperbahn auf erste Hochrechnungen. © Picture Alliance/dpa Foto:  Jonas Walzberg

Bundestagswahl: SPD in Hamburg stärkste Kraft

Bei der Bundestagswahl liegt die SPD laut Hochrechnungen bundesweit knapp vor der Union. In Hamburg gewinnt sie deutlich. mehr