Stand: 12.07.2018 12:51 Uhr

Hamburgs S-Bahn bald autonom unterwegs

Hamburg stellt als erste Großstadt in Deutschland die Weichen für autonome S-Bahn-Fahrten. Schnellere Züge, weniger Stellwerkspannen und mehr Sicherheit verspricht sich die Deutsche Bahn von diesem Großprojekt, das sie am Donnerstag im Kaisersaal des Hamburger Rathaus besiegelte. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), Siemensvorstand Roland Busch und DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung. "Hamburg wird Vorreiter für den technologischen Wandel auf der Schiene", sagte Pofalla.

Kosten teilen sich die Partner

Die Vereinbarung sieht vor, dass die 23 Kilometer lange Strecke der S-Bahnlinie S21 zwischen Berliner Tor und Bergedorf/Aumühle vollautomatisiert wird. Die Kosten in Höhe von 60 Millionen Euro wollen sich die drei Partner teilen.Vier Züge sollen ab 2021 autonom fahren. Nur zur Kontrolle soll noch ein Lokführer mitfahren. Die Technik erlaube es, S-Bahnen in kürzerem Abstand fahren zu lassen. "Man muss nicht mal neu bauen. Man kann die vorhandenen Bahnstrecken intensiver nutzen durch die Digitalisierung", sagte Tschentscher. "Damit entlasten sie alle anderen Verkehrswege und Verkehrsträger."

Bereits vor einem Jahr war angekündigt worden, dass die neuen Züge ohne Fahrer zunächst auf der S-Bahn-Strecke nach Bergedorf getestet werden sollen. Die technische Aufrüstung für diesen Probelauf steht noch aus.

Hamburg will Nahverkehr erweitern

Das S-Bahn-Projekt ist eines der Hamburger Mobilitätskonzepte, um die der öffentliche Nahverkehr erweitert werden soll. Die Stadt forciert ihre Anstrengungen auch, weil sie 2021 den Weltkongress für Intelligente Verkehrssysteme (ITS) ausrichtet und spätestens dann die angeschobenen Projekte im regulären Betrieb vorgestellt werden sollen.

Weitere Informationen

Hamburg will längere Züge und kürzere Takte

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hat ein Maßnahmenpaket für einen besseren öffentlichen Nahverkehr vorgestellt. Kurzzüge fallen weg, Bahnen und Busse fahren demnächst häufiger. (03.07.2018) mehr

Bald autonom fahrende Autos in Hamburgs City

Hamburg hat vom Bund 11,5 Millionen Euro Fördermittel für Verkehrsprojekte bekommen. Der Senat baut damit unter anderem eine Teststrecke für selbstfahrende Kleinbusse in der Innenstadt. (19.06.2018) mehr

Hochbahn vermeldet wieder Fahrgast-Rekord

Die Hamburger Hochbahn hat im vergangenen Jahr 459 Millionen Fahrgäste befördert. Das ist ein Zuwachs von 3,3 Prozent im vergleich zum Vorjahr. (25.06.2018) mehr

Verkehrs-Weltkongress: Zuschlag für Hamburg

Hamburg hat sich mit seiner Bewerbung als Austragungsort für den ITS-Weltkongress durchgesetzt. 10.000 Mobilitätsexperten kommen 2021. Doch in die Euphorie mischt sich Kritik. (01.11.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.07.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:11
Hamburg Journal

Senioren beklagen Preissteigerungen beim HVV

20.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:12
Hamburg Journal

Groß angelegte Verkehrssicherheitsaktion

20.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal

Reeperbahn-Festival gestartet

20.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal