Hamburger Kohlekraftwerk Moorburg ist abgeschaltet

Stand: 07.07.2021 19:48 Uhr

Das Hamburger Kraftwerk Moorburg ist am Mittwoch endgültig stillgelegt worden. Die Anlage gilt als eine der modernsten in Deutschland - in Zukunft soll auf dem Gelände grüner Wasserstoff hergestellt werden.

Bereits seit mehr als einem halben Jahr ist das Kraftwerk weitgehend heruntergefahren. Seitdem diente es nur noch als Reserve. Der schwedische Kraftwerksbetreiber Vattenfall hatte sich beim Bund darum beworben, Moorburg gegen eine Entschädigung vorzeitig abzuschalten - und den Zuschlag bekommen. Das Kraftwerk hat gerade einmal rund fünf Jahre Strom geliefert - aus importierter Steinkohle.

Anlage für grünen Wasserstoff

Als Moorburg gebaut wurde, ging Vattenfall noch von einer Laufzeit bis Ende der 2030er Jahre aus. Klagen und Umweltauflagen haben aber dazu beigetragen, dass das Kraftwerk niemals wirklich wirtschaftlich war. Derzeit prüft der Senat, ob Teile der Anlage künftig für andere Zwecke genutzt werden können. Auf dem Gelände soll bis 2025 eine Anlage gebaut werden, die grünen Wasserstoff herstellt. Dabei wird überschüssiger Strom aus Wind- und Solaranlagen umgewandelt.

Kritik von Umweltschützenden

2015 war Moorburg in Betrieb gegangen und galt als eines der modernsten Kohlekraftwerke Europas. Umweltschützerinnen und Umweltschützer bezeichneten es als eine Dreckschleuder und einen Klimakiller.

Weitere Informationen
Eine Wasserstoff-Tanksäule in Hamburg © picture alliance / Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi

Grüner Wasserstoff - eine Vision für Hamburg

Eine Wasserstoffwirtschaft für Hamburg und Norddeutschland. Was ist das? Und kann das gelingen? (26.04.2021) mehr

Das Heizkraftwerk Moorburg im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Moorburg: Große Anlage zur Produktion von Wasserstoff geplant

Ein Bündnis mehrerer Unternehmen will auf dem Gelände des Kohlekraftwerks im Hamburger Hafen Wasserstoff produzieren. (01.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.07.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Schwanenvater Olaf Nieß am Eppendorfer Mühlenteich.

Hamburgs Schwanenvater 35 Jahre im Amt

Seit 1986 kümmert sich Olaf Nieß um die Alsterschwäne. Das Amt des Schwanenvaters gibt es seit dem 17. Jahrhundert. mehr