Ein Verkehrsschild weist auf ein Durchfahrtsverbot hin. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Hamburg sucht nach Lösungen für Lieferverkehr in der Innenstadt

Stand: 08.06.2021 11:03 Uhr

Handwerksbetriebe, Getränkehandel, Pflegedienste, sie alle brauchen Park- und Lademöglichkeiten in der Stadt. Doch der Wirtschafts- und Lieferverkehr in Hamburg werde von der Politik noch immer nicht genug berücksichtigt - das hat der AGA Unternehmensverband in einer Online-Debatte kritisiert.

Mit in der Gesprächsrunde dabei waren unter anderem HVV-Chefin Anna Theresa Korbutt und Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) sowie der Gastgeber, AGA-Präsident Hans Fabian Kruse. Letzterer machte zu Beginn klar: Autos aus der Innenstadt zu verbannen, das allein sei zu kurz gedacht.

Ausnahmegenehmigungen ein erster guter Schritt

Statt Verboten brauche es ein faires Miteinander und mehr Park- und Ladeflächen. Im AGA sind mehr als 3.500 überwiegend mittelständische Unternehmen aus den fünf norddeutschen Bundesländern organisiert - Groß- und Außenhandelsunternehmen sowie unternehmensnahe Dienstleister. Der Lieferverkehr halte die Stadt am Laufen und dass es seit kurzem mehr Ausnahmegenehmigungen gibt, sei ein guter erster Schritt, erklärte der Chef des Unternehmensverbands Kruse.

Smarte Ladezonen - per App buchbar

Verkehrssenator Tjarks verwies zudem auf die Pläne der Stadt: 50 smarte Ladezonen sollen entstehen, die sich per App buchen lassen. Auf kluge digitale Lösungen konnten sich alle einigen in der Runde. "Es bleibt aber dabei", so Tjarks: "Die Fläche ist begrenzt, für unsere Klimaziele müssen wir den Autoverkehr beschränken."

Selbst in Zeiten der Elektro-Mobilität müsse es nicht immer ein Firmenwagen sein, stellte HVV-Chefin Korbutt fest. Für Unternehmen will sie günstige Ticketangebote schaffen.

Weitere Informationen
Blick auf eine Konzeptzeichnung des Burchardplatzes im Kontorhausviertel von Hamburg. Zu sehen ist ein begrünter Platz über den Menschen gehen.

29 Millionen Euro: Hamburgs Innenstadt soll schöner werden

Schönere Straßen und Plätze und dazu mehr Wohnungen statt Gewerbeflächen: Wie Hamburgs City attraktiver werden soll. (04.06.2021) mehr

Eine junge Frau bezahlt in Hamburg ein Ticket am Parkscheinautomaten. © picture alliance / dpa Foto: Christin Klose

Höhere Parkgebühren in Hamburg geplant

In Hamburg steht eine kräftige Erhöhung einzelner Parkgebühren an. Kritik kommt von der Opposition. (19.04.2021) mehr

Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende in Hamburg, testet ein Elektro-Lastenrad der Deutschen Post bei einem Fototermin zur Vorstellung eines Mikrodepots für Warenlogistik in der Innenstadt. © Christian Charisius

Lastenrad statt Lieferwagen: Warendepot in Hamburger City

Mehrere Unternehmen nutzen gemeinsam ein sogenanntes Mikrodepot in der Innenstadt. Von dort werden Waren per Lastenrad zugestellt. (14.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.06.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Einsatzkräfte der Polizei laufen in Richtung von zahlreichen Menschen auf der Stadtpark-Wiese. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Stadtpark: Polizei löst Partys von mehreren tausend Menschen auf

Am Freitag schritt die Polizei ein, als sich 4.000 junge Menschen zum Feiern trafen. Am Sonnabend waren es rund 7.000. mehr