Der künftige Präsident der Universität Hamburg, Hauke Heekeren. © UHH/Esfandiari Foto: Mina Esfandiari

Hamburg bekommt neuen Uni-Präsidenten

Stand: 29.10.2021 16:54 Uhr

Hamburgs Universität hat einen neuen Präsidenten gewählt: Nachfolger von Dieter Lenzen wird der Berliner Arzt und Neurowissenschaftler Hauke Heekeren.

"Wie treffen Menschen Entscheidungen - und was passiert dabei im Gehirn?" Diese Fragen beschäftigen Hauke Heekeren nach eigenen Angaben besonders als Wissenschaftler. Praktische Entscheidungen muss er künftig als Präsident der Universität Hamburg treffen: Die entscheidenden Gremien der Uni haben sich in einem Auswahlverfahren auf den 50-Jährigen geeinigt.

In München und Berlin studiert, in den USA gearbeitet

Bislang ist Heekeren Vizepräsident der Freien Universität Berlin und dort für Studium und Lehre zuständig. Er hat in München Medizin studiert und an der Berliner Humboldt-Universität studiert. Anschließend hat Heekeren unter anderem an der Charité und in den USA gearbeitet.

Lenzen wird im Februar verabschiedet

Seinen neuen Posten in Hamburg tritt er voraussichtlich Anfang kommenden Jahres an, allerdings muss die Wissenschaftsbehörde noch zustimmen. Der bisherige Uni-Präsident Dieter Lenzen hatte nach zwei Amtszeiten seinen Rückzug angekündigt, er wird in wenigen Wochen 74 Jahre alt. Verabschiedet werden soll Lenzen Anfang Februar mit einem Senatsempfang.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.10.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Perrey

Tschentscher erwartet Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Hamburg muss sich auf schärfere Corona-Maßnahmen einstellen. Konkrete Schritte nannte Bürgermeister Tschentscher aber noch nicht. mehr