Stand: 17.07.2020 12:00 Uhr

Hamburg: Seemannsmission baut Arbeit wieder aus

Die Kreuzfahrtschiffe AIDAaura (l.) und AIDAcara liegen während der Corona-Pandemie am Hamburger Terminal Steinwerder. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks
In der Corona-Zeit unterstützte die Seemannsmission Besatzungsmitglieder der zunächst dauerhaft im Hamburger Hafen liegenden Schiffe. (Archivbild)

Die Außenstellen der Seemannsmission nehmen ihre Arbeit in den Kreuzfahrtterminals Steinwerder und Hafencity in der kommenden Woche wieder auf. Ab Freitag geht es los, wenn Kreuzfahrtschiffe wieder reglmäßig den Hamburger Hafen anlaufen. Die sogenannte Seafarers Lounge bietet den Besatzungsmitgliedern eine Auszeit vom Arbeitsalltag an Bord der Schiffe. Zunächst wird die Seemannsmission unter Corona-Bedingungen arbeiten. Maximal sechs Crewmitglieder können sich in den Lounges ausruhen. Voraussetzung ist, dass sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Seemannsmission: Viel zu tun auch in Corona-Zeiten

Markus Wichmann von der Seemannsmission hatte mit seinem Team aber auch in den vergangenen Monaten viel zu tun, als zeitweise gleich sechs Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen zwangsweise festlagen - quasi stillgelegt wegen der Corona-Pandemie. "In dieser Zeit haben wir die Hunderten von Besatzungsmitgliedern an Bord seelsorgerisch betreut und alltagsnotwendige Dinge besorgt, die auf den Schiffen nicht zu bekommen waren", so Wichmann.

Schiffsbesatzungen auch online unterstützt

In der Corona-Zeit feierten die Seemannsmissionen in Hamburg zudem zwei Premieren im Internet. So wurde Ostern zum ersten Mal ein Gottesdienst aus dem Seemannsclub Duckdalben online zu den Schiffen übertragen. Über die Plattform DSM.Care konnten Seeleute mit Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern sowie mit Seelsorgerinnen und Seelsorgern chatten. Zudem wurden auf den Schiffen Boxen der Deutschen Seemannsmission verteilt, mit Alltagsgegenständen wie neuen Zahnbürsten.

Weitere Informationen
Blick auf die Bordwand des Kreuzfahrtschiffs "Mein Schiff 2". © picture alliance/Geisler-Fotopress Foto: Robert Schmiegelt

Kreuzfahrten starten wieder ab Hamburg

Am 24. Juli schickt Tui Cruises als ihr erstes Kreuzfahrtschiff die "Mein Schiff 2 " los. Weitere Kreuzfahrtschiffe folgen. Die Passagiere müssen sich aber an strenge Hygieneregeln halten. (09.07.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.07.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Kaufhäuser Galeria Kaufhof Karstadt und Karstadt Sports am Beginn der Hamburger Mönckebergstraße sollen geschlossen werden. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Leerstehende Kaufhäuser: Die Ideen für die Mönckebergstraße

Was wird aus den leerstehenden Kaufhäusern am Eingang der Mönckebergstraße? Es wird wohl viele verschiedene Nachmieter geben. mehr