Stand: 19.09.2018 14:14 Uhr

Grundstein für Feuerwache am Volkspark gelegt

An der Autobahnauffahrt Volkspark wurde am Mittwoch der Grundstein für eine neue Feuer- und Rettungswache gelegt. Es ist die zweite von drei neuen Feuerstationen, zuletzt wurde eine im Januar in Othmarschen eingeweiht. Bauunternehmer Martin Görge, Feuerwehr-Chef Klaus Maurer und Innensenator Andy Grote (SPD) setzten die ersten Steine für die Wache. "Es ist eine Investition in die künftige Sicherheit der Stadt", sagte Grote. "Im nächsten Jahr planen wir eine neue Leitstelle für die Stadt."

A7-Deckel macht neue Wache erforderlich

Der Bau des Autobahndeckels macht die neue Wache unweit der Tunnel in Stellingen und Altona erforderlich. "Wenn wir schnell vor Ort sind und alle Sicherheitsysteme greifen, haben wir auch Einsatzerfolge und können den Menschen gut helfen", sagte Maurer. "Da zählt jede Sekunde, deshalb ist es wichtig nahe an den Auffahrten zu stehen."

Nach den Plänen der Stadt soll die Feuerwache Volkspark bis April 2019 fertig werden. Der 640 Quadtratmeter große Metall-Kubus mit Flachdach, drei Ausfahrten für Feuerwehrfahrzeuge samt Büro- und Schlafräumen für die Einsatzkräfte.

Weitere Informationen

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 wird auf einer rund 70 Kilometer langen Strecke zwischen dem Hamburger Elbtunnel und dem Dreieck Bordesholm ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.09.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:27
Hamburg Journal

Weinberg wird Hamburger CDU-Spitzenkandidat

24.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
06:28
Hamburg Journal

Weinberg: "Ich fühle mich nicht als Notlösung"

24.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:24
Hamburg Journal

Hamburger AfD distanziert sich von Junger Alternative

24.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal