An einer Ampel einer Kreuzung hängt ein grüner Pfeil, der es Fahrradfahrern erlaubt, rechts abzubiegen wenn die Ampel rot ist. © picture alliance / dpa Foto: Christophe Gateau

Grüne Pfeile für Radfahrer im Bezirk Altona geplant

Stand: 27.03.2021 09:28 Uhr

Der Hamburger Bezirk Altona will grüne Pfeile für Fahrräder einführen. Auf Antrag der Grünen und der SPD sollen Radlerinnen und Radler trotz Rotlicht zeigender Ampel rechts abbiegen dürfen.

Für Autos hat sich der grüne Pfeil in Hamburg kaum durchgesetzt, vielerorts wurde er wieder abgeschraubt. Nun will ihn Altona für Radlerinnen und Radler testen. Es gibt dafür seit einem Jahr ein Verkehrschild - nur noch nicht in Hamburg. Die Leiterin der Bezirksversammlung, Stefanie Wolpert (Grüne), sagte NDR 90,3: "Der Vorreiter war Göttingen. Es geht darum, dass der Radverkehr flüssiger gestaltet wird."

Drei Standorte vorgeschlagen

Viele Radlerinnen und Radler biegen heute schon bei Rotlicht verbotenerweise rechts ab. Das könne man legalisieren, so Wolpert: "Wir wissen, das ist schon gelebte Praxis. In Altona sind drei Standorte vorgeschlagen worden, und wir hoffen, dass die Verkehrsbehörde diesem Vorschlag zustimmen wird."

Nur für Straßen mit Fahrradspur

Bei den vorgeschlagenen Standorten handelt sich um die Weidenallee, die Harkortstraße und den Hohenzollernring. Der Bezirk Altona will den grünen Pfeil nur für Straßen mit Fahrradspur. Auf anderen Straßen würden sich Radfahrerinnen und Radfahrer rechts an den haltenden Autos vorbeischieben, was gefährlich sei.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.03.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Spieler bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

St. Pauli deklassiert Würzburg und schielt nach oben

Der FC St. Pauli bleibt in der Rückrunde der Zweiten Liga das Maß aller Dinge. Was ist für die Kiezkicker noch möglich? mehr