Stand: 13.12.2019 21:05 Uhr  - NDR 90,3

Grüne: HVV soll familienfreundlicher werden

Mit einem neuen Preissystem für den öffentlichen Nahverkehr wollen die Hamburger Grünen mehr Anreize zum Umstieg auf Busse und Bahnen schaffen. Wie Bürgermeisterkandidatin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank und Fraktionschef Anjes Tjarks am Freitag sagten, steht ein Familienticket im Zentrum der Vorschläge. Familien mit Kindern sollen demnach mindestens 60 Euro im Monat sparen.

Vergünstigungen für Schüler und Azubis

Kinder sollen nach dem Willen der Grünen bis zum Alter von 10 Jahren kostenlos Bus und Bahn fahren können und damit vier Jahre länger als bisher. Außerdem fordert die Partei ein Jahresticket zum Preis von 360 Euro für Schülerinnen und Schüler sowie für Auszubildende. Entlastet werden sollen zudem junge Erwachsene im Alter zwischen 20 und 30 Jahren durch ein sogenanntes "Hamburg-30-Ticket" zum Preis von 60 Euro pro Monat. Auch für Hartz-IV-Empfänger soll der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) günstiger werden. Ziel sei es, den Nahverkehr nicht nur attraktiver zu machen, sondern auch die Klimaziele der Stadt zu erreichen.

Grüne: "Wir haben die ganze Stadt im Blick"

Die Grünen räumten ein, dass ihre Vorschläge komplizierter seien als die von SPD und CDU - dafür aus ihrer Sicht aber besser durchdacht. Den CDU-Plan für ein 365-Euro-Jahresticket bezeichnen die Grünen als unrealistisch. Und die SPD wolle nur Schülerinnen und Schüler mit einem kostenlosen Ticket entlasten. Grünen-Fraktionschef Anjes Tjarks sagte, "wir haben die ganze Stadt im Blick" und übernahm damit bei den Fahrpreisen den SPD-Slogan zur Bürgerschaftswahl.

Weitere Informationen

"Hamburg-Takt" soll 50 Prozent mehr Fahrgäste bringen

Höchstens fünf Minuten bis zur nächsten Verbindung: Bürgermeister Tschentscher hat seine Pläne zum "Hamburg-Takt" erläutert. Bis 2030 sollen 50 Prozent mehr Fahrgäste Busse und Bahnen nutzen. (11.12.2019) mehr

HVV: Kürzere Takte und neue XPress-Busse

Dichtere Takte, weitere Haltestellen und sechs neue Xpress-Buslinien: Zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember weitet der Hamburger Verkehrsverbund sein Angebot aus. (28.11.2019) mehr

S-Bahn-Ärger: Jeder 40. Zug fällt aus

Zwar ärgern sich HVV-Kunden am meisten über die zurzeit enorme Unpünktlichkeit, doch eine unpünktliche S-Bahn ist besser als gar keine. 2,5 Prozent der Züge fielen dieses Jahr bereits aus. (15.11.2019) mehr

HVV-Kunden sollen leichter Entschädigung erhalten

Viele HVV-Kunden verzichten auf eine Entschädigung nach Verspätungen, weil sie die zeitraubenden Anträge scheuen. SPD und Grüne fordern nun schnellere und einfachere Abläufe. (10.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.12.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:48
Hamburg Journal
02:12
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal