Ein Einkaufszentrum und Wohnblock im Hamburger Stadtteil Steilshoop. © IMAGO / Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Große Pläne für das Einkaufszentrum in Steilshoop

Stand: 23.01.2023 12:29 Uhr

Viele Geschäfte stehen leer: Das Einkaufszentrum im Hamburger Stadtteil Steilshoop ist für viele Anwohnerinnen und Anwohner schon lange nicht mehr attraktiv. Das soll sich jetzt ändern. Der neue Geschäftsführer hat große Pläne und will 160 Millionen Euro in den Gebäudekomplex investieren.

Das Einkaufszentrum hat noch immer den Charme der 1970er-Jahre. Seit 50 Jahren wurde kein Geld mehr in das Gebäude am Schreyerring investiert, schätzt Geschäftsführer Mike Hemmerich. Brandschutz und Lüftungsanlage sind schon neu, nun soll es auch im sichtbaren Teil schnell voran gehen.

Mehr Wohnungen im Ärztehaus

Zunächst ist das Ärztehaus gegenüber dran. Die Ärztinnen und Ärzte sollen ab dem Sommer in den ersten Stock des Einkaufszentrums ziehen. Aktuell gibt es 32 Wohnungen im Ärztehaus, 80 sollen es nun werden - alle barrierefrei. Und alle mit Balkon, verspricht Hemmerich. Auch die 190 Wohnungen direkt über dem Einkaufszentrum werden ab 2024 saniert.

Altes Parkhaus wird abgerissen

Das alte Parkhaus soll abgerissen werden, neue Parkplätze entstehen in der bisher ungenutzen Tiefgarage. Und der ganze Komplex soll grüner werden, auch Bäume sollen gepflanzt werden. Das Einkaufszentrum soll sich zum attraktiven Treffpunkt wandeln.

Weitere Informationen
Wohnungen über dem Einkaufszentrum in Steilshoop. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Steilshooper Einkaufszentrum soll wiederbelebt werden

Der neue Eigentümer und der Bezirk Wandsbek wollen das Zentrum aufwerten. Erste grobe Mängel sind beseitigt. (23.02.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.01.2023 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Polizeieinsatz nach Schüssen in der Hamburger Innenstadt. © NDR Foto: Finn Kessler

Nach Schüssen in der Innenstadt: Drei Tatverdächtige ermittelt

Im April 2022 waren in Hamburg in der Nähe der Binnenalster Schüsse gefallen. Die Polizei fahndet nach dem mutmaßlichen Haupttäter. mehr