Stand: 22.08.2018 18:02 Uhr

Freikarten-Affäre: Ermittlungen gegen Nische

In der Affäre um die Vergabe von Freikarten für das Rolling-Stones-Konzert vor fast einem Jahr ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft nun auch gegen die designierte neue Leiterin des Bezirksamts Hamburg-Nord, Yvonne Nische. Es gehe um den Vorwurf der Vorteilsannahme und -gewährung, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Ernennungsverfahren ausgesetzt

Nische steht im Verdacht, Freikarten unberechtigt angenommen und weitergegeben zu haben. Um wie viele Karten es genau geht, wollte die Staatsanwaltschaft nicht sagen. Die SPD-Politikerin war am 12. April gewählt worden. Wegen der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen ist das Ernennungsverfahren ausgesetzt worden, wie Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) dem Hamburg Journal im NDR Fernsehen sagte. Als dienstälteste Dezernentin leitet Nische das Bezirksamt zurzeit geschäftsführend.

Bereits Ermittlungen gegen Ex-Bezirksamtschef Rösler

Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits seit vergangenem Herbst gegen den Ende Juni in Ruhestand gegangenen Bezirksamtsleiter Harald Rösler (SPD) wegen des Verdachts der Bestechung und Bestechlichkeit. Im November waren Büros des Bezirksamts und des Konzertveranstalters FKP Scorpio durchsucht worden. Bei dem Konzert am 9. September 2017 im Hamburger Stadtpark hatten 82.000 Fans die Rolling Stones begeistert gefeiert. Für die Genehmigung des Konzerts war das Bezirksamt Hamburg-Nord zuständig.

Weitere Informationen

Hamburg-Nord: Nische neue Bezirksamtsleiterin

Yvonne Nische (SPD) ist zur neuen Bezirksamtsleiterin in Hamburg-Nord gewählt worden. Die derzeitige Sozialdezernentin folgt auf Harald Rösler, der aus Altersgründen aufhört. mehr

Bezirksamt Hamburg-Nord: Martin zieht zurück

Wer tritt die Nachfolge von Amtsleiter Harald Rösler im Bezirk Hamburg-Nord an? Die SPD-Abgeordnete Dorothee Martin hat ihre Bewerbung zurückgezogen. Sie unterstützt jetzt eine Parteikollegin. (20.03.2018) mehr

Stones-Freikarten: Beamtenbund stützt Mitarbeiter

Der Deutsche Beamtenbund hat sich im Zuge der Ermittlungen wegen der Freikarten für das Rolling-Stones-Konzert hinter die Beschäftigten des Bezirksamts Nord gestellt. Der Fehler liege beim Leiter. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.08.2018 | 22:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:11
Hamburg Journal

"Welt am Sonntag" feiert 70. Jubiläum

19.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:24
Hamburg Journal

Beatles-Ausstellung: "It started in Hamburg"

19.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:50
Hamburg Journal

Hamburger Feuerwehren werden aufgerüstet

19.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal