Stand: 18.08.2019 08:39 Uhr

Fast jedes Hamburger Kind geht in die Kita

Bild vergrößern
96,3 Prozent aller Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei Jahren und der Einschulung besuchen eine Kita.

In Hamburg geht inzwischen so gut wie jedes Kind in eine Kita, in die Tagespflege oder in eine Vorschulklasse. 2018 waren es schon mehr als 89.000 Mädchen und Jungen, nachdem die Zahl noch 2010 erst bei gut 64.000 gelegen hatte. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Anfrage des familienpolitischen Sprechers der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Uwe Lohmann, hervor.

Deutliche Steigerung bei Krippenkindern

Im Alter zwischen drei Jahren und Einschulung besuchten demnach 96,3 Prozent aller Mädchen und Jungen eine Kita. 2010 lag die Zahl noch bei 91,3 Prozent. Auch die Betreuungsquote im Krippenalter ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen: 2010 lag sie noch bei 29,1 Prozent, zuletzt kam sie auf 45,4 Prozent.

Hamburg hat die meisten männlichen Erzieher

Die Zahl der Kitas in Hamburg hat sich bis August dieses Jahres auf 1.123 Einrichtungen erhöht. Nach Zahlen vom März 2018 gab es in Hamburg 15.680 Fachkräfte. Die Zahl werde sich auch in den kommenden Jahren in einem hohen Tempo weiterentwickeln, betonte die Sozialbehörde. Der Anteil der Männer sei auf 11,8 Prozent gestiegen - damit liege Hamburg im Bundesvergleich an erster Stelle.

In Hamburg hat jedes Kind ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis zur Einschulung - unabhängig von der Berufstätigkeit der Eltern - einen Rechtsanspruch auf eine beitragsfreie, fünfstündige Betreuung mit Mittagessen. Wer länger in der Kita bleiben will, muss das bezahlen - die Höhe ist unter anderem vom Einkommen abhängig.

Mehr Geld vom Bund

Nach der Verabschiedung des bundesweiten sogenannten Gute-Kita-Gesetzes erhält Hamburg vom Bund zusätzliche 121 Millionen Euro für Verbesserungen bei der Kinderbetreuung. Das Geld soll hier genutzt werden, um den oft kritisierten Betreuungsschlüssel zu verbessern. In zwei Jahren soll ein Krippen-Erzieher dann nur noch für vier Kinder verantwortlich sein - bisher sind es fünf.

Weitere Informationen

Hamburg bekommt 121 Millionen Euro mehr für Kitas

Bundesfamilienministerin Giffey hat mit Hamburgs Bürgermeister Tschentscher und Sozialsenatorin Leonhard das Kitagesetz unterzeichnet. Hamburg erhält 121 Millionen Euro vom Bund. (07.08.2019) mehr

Mehr Fachkräfte für Hamburgs Kitas in Sicht

Die Behörden rechnen mit einem Rekord bei der Ausbildung von Kita-Fachkräften: Rund 2.600 Berufsschüler starten entsprechende Aus- oder Weiterbildungen. Im Vorjahr waren es 2.495. (31.07.2019) mehr

Hamburg lässt Kitas alle fünf Jahre testen

In Hamburg soll künftig jede Kita regelmäßig darauf überprüft werden, ob die Kinder dort gut betreut werden. Der Senat richtet eine Dienststelle mit zehn neuen Mitarbeitern ein. (30.04.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.08.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:57
Hamburg Journal
03:22
Hamburg Journal
05:04
Hamburg Journal