Stand: 12.12.2018 09:36 Uhr

Fahrer steuert Mietwagen aufs Bahngleis

Holpriges Ende eines Ausflugs mit dem Mietwagen: Ein Mann hat ein Car2Go-Auto am Dienstagabend in Hamburg-Wandsbek ins Gleisbett der Bahn gesteuert. Der Bahnverkehr zwischen Hamburg und Lübeck musste für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Navi zeigte den Weg an

Polizeibeamte fanden im Wagen ein aktiviertes Navigationsgerät, das zum Linksabbiegen in wenigen Metern aufforderte. Möglicherweise bog der Fahrer einfach zu früh auf den Bahnübergang in der Claudiusstraße ab und landete dadurch auf den Gleisen. Die Polizei nahm ihn mit auf die Wache, ein Bluttest ergab, dass er alkoholisiert war.

Bild vergrößern
Das Navigationsgerät im Wagen zeigte den Weg an - allerdings nicht den über die Bahngleise.

Die Feuerwehr zog den Pkw mit einer Seilwinde von den Gleisen. Polizeibeamte mussten sich währenddessen um einen betrunkenen oder verwirrten Mann kümmern, der am Bahnübergang herumlief. Es handelte sich offenbar um einen wartenden Bahn-Fahrgast. Anschließend konnte der Zugverkehr wieder freigegeben werden.

Serie von kuriosen Car2Go-Unfällen

Es war bereits der dritte kuriose Unfall mit einem Car2Go-Fahrzeug in den vergangenen Wochen. Mitte November war ein Mann mit Badelatschen gegen einen Mast gefahren und auf der Seite gelandet. Eine Woche später musste die Feuerwehr einen Mietwagen aus einem Teich in Lurup ziehen.

Weitere Informationen

Unfall in Badelatschen: Mann fährt gegen Mast

Schwerer Unfall in Hamburg-Harburg: Ein Mann ist beim Abbiegen gegen einen Ampelmast gekracht. Er war offenbar in Badelatschen unterwegs und hatte Alkohol getrunken. (07.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.12.2018 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:20
Hamburg Journal
02:18
Hamburg Journal
01:57
Hamburg Journal