Stand: 03.04.2020 21:51 Uhr  - NDR 90,3

Elbphilharmonie-Architekten sollen Grasbrook bebauen

Die Architekten der Elbphilharmonie werden das Bild des geplanten Hamburger Stadtteils Grasbrook prägen: Das Schweizer Büro Herzog & de Meuron hat im Team mit Vogt Landschaftsarchitekten den internationalen Wettbewerb für den Masterplan gewonnen. Ihr Entwurf sieht einen Elbpark in der Mitte des Hafenstadtteil für 6.000 Bewohner vor. Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) spricht von einem Meilenstein für Hamburg als lebenswerte grüne Stadt am Wasser. Die öffentliche Beteiligung in der Schlussphase und die finale Jury-Sitzung seien wegen der Corona-Krise in virtueller Form vonstatten gegangen.

Drei Hochhäuser und drei verschiedene Quartiere

Bild vergrößern
Blick aus der Luft auf den Kleinen Grasbrook: Dieses Areal soll umgestaltet werden.

Der Gewinner-Entwurf "ermöglicht quantitativ gutes Wohnen und verfügt über exzellente Freiraumqualitäten mit dem zentralen Park und den grünen Promenaden am Wasser", erklärte Stapelfeldt. Der Entwurf der Architekten Herzog und de Meuron sieht - neben der ungewöhnliche Idee eines See mitten auf der Elbinsel - zudem drei Hochhäuser und drei grundverschiedene Quartiere vor: eines ganz in weiß, eines mit Backstein und eines aus Holz.

Bürgerbeteiligung nur im Internet

Wegen der Corona-Krise konnten die Hamburgerinnen und Hamburger bei der Planung des neuen Stadtteils erstmals nur im Internet teilnehmen. Seit anderthalb Jahren beteiligen Hamburgs Stadtentwicklungsbehörde und die Hafencity GmbH die Bürger. Ausgerechnet zur Endauswahl der letzten drei Architektenteams verhinderte die Corona-Pandemie die Bürgerversammlung.

3.000 neue Wohnungen, 16.000 Arbeitsplätze

Im neuen Stadtteil Grasbrook am Südufer der Norderelbe sollen 3.000 Wohnungen, 16.000 Arbeitsplätze, großzügige Grün- und Freizeitanlagen, innovative Nutzungs- und Mobilitätskonzepte sowie neue Verknüpfungen zum Nachbarstadtteil Veddel entstehen. Nun würden eine detaillierte Funktions- und Bebauungsplanung erstellt, die Grundstücke vergeben und die architektonische Planung der einzelnen Gebäude begonnen. Baubeginn könnte 2023 sein.

Weitere Informationen

Grasbrook: Bürgerbeteiligung nur im Internet

Die Corona-Krise führt auch zu Einschnitten bei der Bürgerbeteiligung. Bei der Planung für den neuen Hamburger Stadtteil Grasbrook war sie nur im Internet möglich. (02.04.2020) mehr

Grasbrook: Bündnis fordert Sozialwohnungen

Ein Bündnis fordert 1.500 neue Sozialwohnungen auf dem Grasbrook. Der Hamburger Senat soll in dem geplanten Stadtteil auch die vordringlich Wohnungssuchenden berücksichtigen. (18.02.2020) mehr

Hamburger Hafencity wächst immer weiter

In der Hamburger Hafencity beginnen in diesem Jahr zahlreiche Bauprojekte. Unter anderem starten die Arbeiten für eine neue Grundschule, zudem sind noch rund 1.350 Wohnungen im Bau. (15.01.2020) mehr

Experten: Grasbrook soll nicht wie Hafencity werden

Der Stadtentwicklungsausschuss hat sich mit dem geplanten neuen Hamburger Stadtteil Grasbrook beschäftigt. Die Experten waren sich einig darüber, dass er nicht so schick wie die Hafencity werden soll. (07.12.2019) mehr

Grasbrook: Sechs Skizzen für den neuen Stadtteil

Neue Etappe für den neuen Hafen-Stadtteil Grasbrook: Für die Entwicklung von Freiflächen und Städtebau hat eine Jury sechs Ideenskizzen von Planungsbüros ausgewählt. (04.12.2019) mehr

Hamburg bekommt neuen Stadtteil auf dem Grasbrook

Der Hamburger Senat hat die Weichen für den neuen Hafen-Stadtteil Grasbrook gestellt. Nach langen Verhandlungen ist eine Aufteilung zwischen Wohnungsbau und Hafennutzung gelungen. (12.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.04.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:29
Hamburg Journal
02:28
Hamburg Journal
00:54
Hamburg Journal