Ein Schriftzug weist zum Eingang des neuen Corona-Testzentrums am Hamburger Hauptbahnhof hin. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Corona-Testzentrum am Hamburger Hauptbahnhof

Stand: 19.11.2020 15:28 Uhr

Seit Anfang September ist das Corona-Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung in Betrieb. Zwischen Hauptbahnhof und Zentralem Omnibusbahnhof (ZOB) können täglich bis zu 2.000 Tests durchgeführt werden.

Geöffnet ist die Teststelle jeden Tag zwischen 8 und 20 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; es müssen aber die Versichertenkarte und ein Personalsausweis oder Reisepass vorgelegt werden. Der Abstrich vor Ort wird über den Rachen abgenommen.

Kein Test für Menschen mit Symptomen

Wichtig sei, dass es sich um symptomlose Reiserückkehrer und -rückkehrerinnen handelt, erklärt Walter Plassmann von der Kassenärztlichen Vereinigung. Menschen, die bereits Symptome wie Fieber oder Husten zeigen, können sich zwecks Corona-Test telefonisch an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden. Er ist 24 Stunden am Tag unter der Telefonnummer 116 117 erreichbar.

Test bei "erhöhtem Risiko" in Warn-App

Mitarbeiter warten im neuen Corona-Testzentrum am Hamburger Hauptbahnhof auf Reisende, die sich auf das Virus testen lassen wollen. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz
Wer sich im Zentrum am Steintorplatz testen lassen möchte, sollte symptomfrei sein.

Anspruch auf einen Corona-Test in der Container-Einrichtung haben Menschen, die durch die Corona-Warn-App über ein erhöhtes Risiko informiert wurden. Wem eine ambulante Krankenhausbehandlung oder die Aufnahme in ein Pflegeheim oder eine Reha-Einrichtung bevorsteht, kann sich mit einem Nachweis der jeweiligen Einrichtung ebenfalls testen lassen. Darüber hinaus sind Personen mit sonstiger behördlicher Anordnung und bis zum 22. Dezember auch Beschäftigte an Hamburger Schulen testberechtigt.

Reiserückkehrende brauchen Nachweis

Einreisende aus ausländischen Risikogebieten sind innerhalb von zehn Tagen nach ihrer Rückkehr testberechtigt. Die Risikogebiete können tagesaktuell der Website des Robert Koch-Instituts entnommen werden. Betroffene müssen einen Nachweis erbringen, dass ein entsprechender Auslandsaufenthalt stattgefunden hat, beispielsweise durch ein Ticket oder eine Hotelrechnung. Wer dagegen aus einem innerdeutschen Risikogebiet kommt und sich testen lassen möchte, muss dazu eine schriftliche Aufforderung vom Gesundheitsamt vorlegen können.

Karte: Testzentrum am Hamburger Hauptbahnhof
Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Ein Schild zur Maskenpflicht in Hamburg. © picture alliance/Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

Corona: Das sind die aktuellen Regeln in Hamburg

Bundesweit werden am 1. Dezember die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verlängert und teilweise verschärft. mehr

Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hält einen Corona-Test am Hamburger Flughafen. © picture-alliance/rtn - radio tele nord

Wo kann ich mich in Hamburg auf Corona testen lassen?

Ob mit oder ohne Symptome - in Hamburg gibt es viele Möglichkeiten, sich auf Covid-19 testen zu lassen. Eine Übersicht. (13.10.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 19.11.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

300 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Gesundheitsbehörde zählte mehr Neuinfektionen als am Vortag, allerdings auch deutlich weniger als vor einer Woche. mehr

Busse stehen am Morgen hinter einer Schranke auf dem Betriebshof Langenfelde der Hamburger Hochbahn. © dpa Foto: Bodo Marks

Heute Warnstreik bei Bussen und Bahnen in Hamburg

Mit Bus und Bahn kommt man in Hamburg heute nicht voran: Wegen eines Warnstreiks fahren nur die S-Bahnen. mehr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Hamburg plant eigene Regeln für die Feiertage

Vier Haushalte dürfen über Weihnachten zusammen feiern und Hotelübernachtungen sind auch möglich. Das hat der Senat beschlossen. mehr

Daniel Kaiser © NDR

"Entscheidend ist, was wir aus Weihnachten machen"

Die Corona-Regeln für die Festtage machen Advent und Weihnachten besinnlicher, meint Daniel Kaiser in seinem Kommentar. mehr