Bierflaschen lehnen an einem Mülleimer am Elbstrand in Övelgönne vor der Hafenkulisse eines Containerterminals. © dpa/picture-alliance Foto: Jonas Walzberg

Bußgelder und Picknick: Polizei zieht Bilanz vom Wochenende

Stand: 20.04.2021 06:23 Uhr

Die meisten Menschen in Hamburg haben sich auch am vergangenen Wochenende an die Corona-Regeln gehalten. Die Polizei stellte nur verhältnismäßig wenige Verstöße fest.

Die Lage blieb weiter sehr ruhig - trotz des guten Wetters - und zwar in der gesamten Stadt, so die Hamburger Polizei zu NDR 90,3. Die Beamten und Beamtinnen waren am Wochenende wieder überall in Hamburg unterwegs, um zu kontrollieren.

Polizei ermahnt rund 260 Menschen

Viele Gespräche wurden geführt, so ein Sprecher. Beispielsweise am Sonnabend rund um die Alster: Polizisten ermahnten rund 260 Menschen. Etwa 80 von ihnen müssen mit einem Bußgeld rechnen, weil sie sich nicht an die Regeln gehalten haben. Ein ähnliches Bild gab es an den anderen beliebten Orten in der Stadt.

Picknick in Teufelsbrück aufgelöst

Vereinzelt mussten aber auch Versammlungen aufgelöst werden. So rückten Beamte am Sonntag nach Teufelsbrück aus. Dort hatten sich rund 250 Kritiker und Kritikerinnen der Corona-Maßnahmen versammelt, um gemeinsam zu picknicken. Als die Polizei ankam, zogen die meisten Teilnehmenden ab.

Treffen mit rund 80 Teilnehmern aufgelöst

Am Sonnabend rückten Beamte und Beamtinnen gegen 22 Uhr in Langenhorn an. In der Ursula-de-Boor-Straße lösten sie ein Treffen mit rund 80 Teilnehmenden auf. Laut Polizei handelte es sich um eine Zusammenkunft der Basisdemokratischen Partei. Die Partei selbst bestritt, die Versammlung organisiert zu haben.

Bereits am Freitagabend wurde die Polizei nach Ohlsdorf gerufen. Im Teetzpark hatten etwa 50 Jugendliche gefeiert, randaliert und mit Flaschen geworfen - sie wurden nach Hause geschickt. Auch ein Polizeihubschrauber war in der Luft.

Weitere Informationen
Ein Passant geht über die menschenleere Elbpromenade im Hamburger Hafen. Der Corona-Lockdown mit nächtlicher Ausgangsbeschränkung in Hamburg wird nach Angaben von Bürgermeister Tschentscher über den 18. April hinaus verlängert. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburg verlängert Lockdown bis 2. Mai

Die strengen Hamburger Corona-Regeln bleiben in Kraft. Allerdings gibt es Lockerungen für Pflegeheime. (16.04.21) mehr

Polizisten sprechen am Jungfernstieg mit einem Mann, der sich trotz bereits begonnener Ausgangsbeschränkung im Freien aufhält. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Ausgangssperre in Hamburg: Kaum Verstöße

Viele Kontrollen der Polizei, wenige Verstöße bei den Hamburgern: Die Bilanz der ersten und zweiten Nacht der Ausgangssperre. (04.04.21) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.04.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick in den Großen Saal des Hamburger Rathauses, wo die Abgeordneten der Bürgerschaft über corona-Maßnahmen debattieren.

Bürgerschaft debattiert über Corona-Maßnahmen in Hamburg

Soll Hamburg weite Teile der Corona-Regeln aufheben? Sozialsenatorin Leonhard warnte in der Bürgerschaft vor zu schnellen Lockerungen. mehr