Stand: 16.12.2018 17:10 Uhr

Brutaler Überfall auf Radfahrerin in Wilstorf

Bild vergrößern
Der Überfall spielte sich am Freitagabend in Hamburg-Wilstorf ab (Symbolfoto).

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei Räubern in Wilstorf. Die Männer sollen am vergangenen Freitag eine Radfahrerin brutal überfallen haben. Der Angriff ereignete sich inmitten der Kleingärten am Außenmühlenteich. Gegen 18.30 Uhr war die 57-jährige Radfahrerin dort laut Polizei auf dem Gotthelfweg unterwegs, einem beliebten Lauf - und Wanderweg. Aus der Dunkelheit hörte sie plötzlich Laufschritte auf dem Sandweg. Die Radfahrerin vermutete einen Jogger hinter sich, dann folgte die böse Überraschung. Ein Mann näherte sich und riss die Frau vom Fahrrad.

Die Frau wehrte sich mit Händen und Füßen

Die 57-Jährige stürzte auf den Radweg. Dabei versuchte der Angreifer, die Umhängetasche der Frau an sich zu reißen. Zunächst hatte der Täter keinen Erfolg, denn die Frau wehrte sich heftig mit Händen und Füßen. Dann kam ein Komplize hinzu. Der erste Täter herrschte die Frau an sie solle sich ruhig verhalten, während der zweite Mann die Kleidung und Umhängetasche des Opfers durchsuchte.

Täter raubten Handy und Bargeld

Die Täter nahmen der Frau ein Handy und Bargeld ab und liefen davon, in Richtung Außenmühlenteich. Durch den Fahrradsturz hat sich die Frau Prellungen zugezogen. Das zuständige Raubdezernat des Landeskriminalamts ermittelt nun gegen die Räuber vom Außenmühlenteich.

Karte: Überfall im Kleingartengebiet am Außenmühlenteich

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.12.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:58
Hamburg Journal

Tödlicher Unfall: Lkw erfasst Radfahrer

19.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:14
Hamburg Journal

Wirbel um Antifa-Aufkleber in Ida Ehre Schule

19.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal

"Norddeutschland bei Nacht" feiert Premiere

19.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal