Billstedt: Polizei-Razzia gegen Einbruchskriminalität

Stand: 05.11.2021 13:18 Uhr

In Billstedt hat es am Donnerstag Razzien in zwei Gaststätten gegeben. Die Durchsuchungen standen im Zusammenhang mit dem Kampf gegen Einbrecherbanden.

Die mutmaßlichen Einbrecherinnen und Einbrecher und ihre Kontaktpersonen hatten sich in zwei Gaststätten am Schiffbeker Weg verabredet. Polizistinnen und Polizisten von mehreren Wachen sowie Mitarbeitende des Bezirksamts Mitte kontrollierten die beiden Lokale.

21 vorläufige Festnahmen

Insgesamt seien 31 Menschen kontrolliert worden. Es habe sich überwiegend um junge Männer aus dem Westbalkanbereich gehandelt. 21 der kontrollierten Personen sind vermutlich illegal eingereist, wurden vorläufig festgenommen und nach der Razzia an die Ausländerbehörde überstellt.

Zudem entdeckten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamts bauliche Mängel in einem der Lokale. Die Gaststätte wurde nun vorübergehend geschlossen. Das zweite Lokal erhielt Auflagen. Die aus der Razzia gewonnen Daten sollen wichtige Erkenntnisse für den Kampf gegen Einbrecherbanden liefern.

Weitere Informationen
Polizisten bei einer Razzia in einer Hamburger Shisha-Bar. © NDR Foto: Ingmar Schmidt

Razzia der Polizei in Hamburger Shisha-Bars

In Hamburg sind am Freitagabend fünf Shisha-Bars kontrolliert worden. Mehrere Menschen wurden vorläufig festgenommen. (30.10.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.11.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Jens Kerstan © picture alliance / PublicAd Foto: Mirko Hannemann

Hamburgs Umweltsenator Kerstan an Krebs erkrankt

Der 55-Jährige muss sich einer Operation unterziehen. Die Amtsgeschäfte übernimmt Stadtentwicklungssenatorin Stapelfeldt. mehr