Anwalt und Angeklagte im Amtsgericht. Die Angeklagte dreht der Kamera den Rücken zu. © NDR Foto: Elke Spanner

Betrugsprozess: Auto während G20 selbst angezündet?

Stand: 07.10.2020 12:59 Uhr

Vor dem Hamburger Amtsgericht ist eine 37-jährige Frau wegen Brandstiftung und Betruges angeklagt. Ihr Auto war zur Zeit des G20-Gipfels in Hamburg ausgebrannt.

361 Autobesitzerinnen und -besitzer hatten in den Wochen nach den G20-Protesten beim Härtefallfonds der Stadt Entschädigung für ihre demolierten Wagen verlangt. Eine davon war die Angeklagte. Ihr Mercedes war auf dem Parkplatz vor dem Hochhaus in Eidelstedt abgebrannt, in dem sie mit ihrer Famillie lebte. 15.000 Euro bekam sie daraufhin aus dem Härtefallfonds.

Auto war verschlossen

Doch die Polizei wurde misstrauisch. Das Auto war verschlossen, als der Innenraum plötzlich in Brand geriet. Die Staatsanwaltschaft klagte die Inhaberin des Wagens als Brandstifterin an. Die 37-Jährige beteuerte vor dem Gericht, das Feuer nicht selbst gelegt zu haben.

VIDEO: 37-Jährige wegen Brandstiftung und Betrugs angeklagt (1 Min)

Gutachter schließt technischen Defekt aus

Einen technischen Defekt hat ein Gutachter allerdings ausgeschlossen, Zeuginnen und Zeugen aber hatten niemanden sonst bei dem Auto gesehen - auch keine G20-Gegnerinnen und -Gegner. "Eidelstedt war weit weg von den Demonstrationszonen," so die Staatsanwältin. Der Prozess wird fortgesetzt.

Weitere Informationen
Das Logo des G20-Treffens in Hamburg im Juli 2017 zeigt einen Kreuzknoten.

G20-Gipfel in Hamburg

Der G20-Gipfel 2017 fand am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Im Dossier finden Sie News, Videos, Bilderstrecken und Reaktionen auf das Gipfeltreffen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.10.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Senat legt Doppelhaushalt vor

Die Gesamtausgaben für 2021 und 2022 belaufen sich auf 35,7 Milliarden Euro. Bürgermeister Tschentscher will nicht gegen die Corona-Krise ansparen. mehr

Polizisten kontrollieren Autos auf dem Jungfernstieg in Hamburg. © picture alliance/rtn

Polizei bittet Autofahrer am Jungfernstieg zur Kasse

Der Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist seit kurzer Zeit für Autos gesperrt. Die Polizei kontrolliert jetzt. mehr

Hamburgs Khaled Narey (l.) im Zweikampf mit Aues Jan Hochscheidt. © Witters

Livecenter: HSV führt gegen Erzgebirge Aue

Der Hamburger SV kann mit einem Sieg gegen Aue Zweitliga-Tabellenführer werden. Dazu Meppen in Halle. Die Partien jetzt im Liveticker. mehr

Großer Wiesenknopf, Blume des Jahres 2021 © picture alliance / Loki Schmidt Stiftung

Blume des Jahres 2021: Großer Wiesenknopf

Der Große Wiesenknopf ist die Blume des Jahres 2021. Das hat die Loki Schmidt Stiftung in Hamburg bekannt gegeben. mehr