Stand: 08.08.2018 18:37 Uhr

Behörde bestätigt: Wolf hat in Hamburg gerissen

Auch Hamburg ist jetzt Wolfsland: Ein im Juli gerissenes Schaf ist von einem Wolf erlegt worden. Das haben Untersuchungen der Technischen Universität Dresden ergeben, wie die Umweltbehörde am Mittwoch mitteilte.

Zuvor in Schleswig-Holstein zugeschlagen

Das Schaf war am 8. Juli 2018 in Schnelsen erlegt worden. Es geht auf das Konto desselben Wolfs, der bereits Mitte Juni bei Lutzhorn im Kreis Pinneberg ein Schaf gerissen hatte. Die Zoologen aus Dresden vermuten, dass das Tier aus einem dänischen Rudel stammt und auf Wanderschaft ist. Das würde auch Wolfsspuren erklären, die in den vergangenen Monaten vermehrt in Schleswig-Holstein gesichtet wurden.

Wohl ein einzelner Rüde

In einem Rudel im mitteldänischen Ulfborg waren acht Welpen geboren worden, die nun auf Partnersuche gehen. Dabei legen sie Hunderte Kilometer zurück. Die Umweltbehörde geht davon aus, dass der Rüde weiterziehen wird. Auch in Schleswig-Holstein gibt es bislang nur wandernde Einzelwölfe, ein Rudel hat sich noch nicht etabliert. Der betroffenen Schäferin aus Schnelsen hat das Amt für Naturschutz eine Entschädigung zugesagt.

Weitere Informationen

Zwei weitere Wolfsrudel nachgewiesen

In Niedersachsen sind zwei weitere Wolfsrudel bestätigt worden. Eines im Landkreis Osterholz, eines im Landkreis Uelzen. Insgesamt leben mittlerweile 18 Wolfsrudel im Land. (06.08.2018) mehr

Mit Zäunen und Lichtsignalen gegen den Wolf

Auf der Halbinsel Eiderstedt sind seit Juni 32 Schafe gerissen worden. Die Züchter sind erbost. Um die Herden künftig besser vor Wölfen zu schützen, plant das Umweltministerium ein Pilotprojekt. (16.07.2018) mehr

Dossier: Wölfe in Niedersachsen

Lange waren sie hier ausgestorben, inzwischen sind sie zurück in Niedersachsen: die Wölfe. Viele Umweltschützer sind begeistert, Landwirte und Weidetierhalter besorgt. Ein Dossier über die Raubtiere. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.08.2018 | 18:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:49
Hamburg Journal
01:49
Hamburg Journal
01:34
Hamburg Journal