HOCHBAHN-Chef Henrik Falk und Verkehrssenator Anjes Tjarks halten gemeinsam ein Schild der HVV Switch-App. © Hamburger Hochbahn AG

Anzahl der hvv-switch-Punkte soll mehr als verdoppelt werden

Stand: 05.03.2022 09:10 Uhr

Ein Car-Sharing-Auto oder ein Mietfahrrad vor der Haustür: Das soll es bald in ganz Hamburg geben. Der Hamburger Verkehrsverbund erhöht die Zahl seiner hvv-switch-Punkte um 150 Prozent.

Switch wandert dabei weiter in Hamburgs Außenbezirke. Die Leihstationen für Mietwagen- und Car-Sharing-Anbieter und die roten Stadtträder enden bisher an einem Halbkreis zwischen Altona, City Nord, Wandsbek und Hafencity.

Zu bislang 88 Stationen kommen 134 neue hinzu

88 hvv-switch-Punkte gibt es bislang. Gleich 134 sollen innerhalb von drei Jahren dazukommen. Denn die Leihstationen sind Teil des Senatsplans "Hamburg-Takt". Bis 2030 soll man an allen Ecken Hamburgs innerhalb von fünf Minuten ein Nahverkehrsangebot bekommen, um aufs eigene Auto zu verzichten.

Buschhüter: "Hvv switch entwickelt sich rasant"

Der Verkehrsexperte der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Ole Torben Buschhüter sagte dazu: "Hvv switch ist ein großer Erfolg für die neue Mobilität in Hamburg und entwickelt sich rasant. 2013 startete das Angebot mit einem ersten hvv-switch-Punkt am Berliner Tor, seitdem sind 18 weitere hvv-switch-Punkte an U- und S-Bahnhaltestellen hinzugekommen. Seit 2017 gehen wir auch in die Fläche: Direkt vor Ort in den Quartieren konnten bisher 69 kleinere hvv-switch-Punkte installiert werden. Das Angebot wird umso besser angenommen, je näher der switch-Punkt an der eigenen Wohnung liegt."

Bis zu acht öffentliche Parkplätze fallen pro Station weg

222 Stationen sollen es werden, die nächsten drei kommen nach Harburg. Schon in der Realisierung sind zudem die Standorte Bielfeldtstraße, Dieselstraße, Elsässer Straße und Kaltenkircher Platz. Andere Autofahrer haben aber einen Nachteil. Für jede Leihstation fallen bis zu acht öffentliche Parkplätze weg.

Weitere Informationen
Ein Mann aktiviert einen Leihwagen eines Carsharing-Angebot. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Christin Klose

Flexibel zur Arbeit: "Mobilitätsbudget" kommt gut an

Statt eines Dienstwagens können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern ein digitales Budget für die App HVV Switch zuweisen. Ein Test verlief erfolgreich. (10.02.2022) mehr

Busse fahren wieder durch die Mönckebergstrasse, nachdem durch Fortschritte im Ausbau der U-Bahn Station Mönckebergstrasse eine Fahrbahn wieder freigegeben werden konnte. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

HVV schafft Bargeld-Zahlungen in Bussen ab

Prepaid-Karte statt Portemonnaie: Der HVV verspricht sich davon mehr Hygiene und mehr Pünktlichkeit. (09.02.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.03.2022 | 09:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick auf den gesperrten Elbtunnel in Hamburg. © picture alliance / rtn - radio tele nord

A7 in Hamburg rund um den Elbtunnel voll gesperrt

Wegen Bauarbeiten für den Lärmschutztunnel Altona ist die Autobahn bis Montagmorgen zwischen den Anschlusstellen Hamburg-Heimfeld und -Volkspark dicht. mehr