Stand: 03.08.2018 18:13 Uhr

Abschaltung analoger Kabelprogramme: Alle Infos

Die analogen Signale im Kabelnetz werden in Deutschland bis ins erste Quartal 2019 nach und nach abgeschaltet - allein in Hamburg sind hunderttausende Anschlüsse betroffen. In Zukunft kommen Fernsehen und Radio rein digital durch die Leitung. Der digitale Empfang bietet eine bessere Bild- und Tonqualität und ermöglicht Zusatzdienste wie digitale Untertitel und Audiodeskription. Hier erfahren Sie, wann die Umstellung bei Ihnen erfolgt und wie Sie wie gewohnt Ihre NDR Programme empfangen.

NDR 90,3 Moderator Stephan Heller © NDR

Digitalumstellung: Das sollten Sie wissen

NDR 90,3 -

Fernsehen und Radio kommen bald rein digital durch die Leitung, denn das analoge Kabelsignal wird komplett abgeschaltet. Was Sie bei der Umstellung beachten müssen, erfahren Sie hier.

3,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Umstellungstermin hier prüfen

Die Umstellung auf digitales Kabel erfolgt nach und nach - die Termine unterscheiden sich, je nachdem bei welchem Kabelnetzbetreiber Sie Kunde sind. Für Hamburg ist bereits bekannt, dass Vodafone am 30. Oktober 2018 die Umstellung für rund 390.000 Kabelanschlüsse vornimmt. Der Anbieter Wilhelm.tel/Willy.tel führt am 27. August und am 10. und 24. September 2018 den Wechsel in Hamburg durch. Ihren individuellen Umstellungstermin auf digitales Kabel können Sie hier prüfen.

Weitere Informationen
Link

Umstellung auf digitales Kabel: Termine

Hier erfahren Sie, wann die Umstellung auf digitales Kabel bei Ihnen erfolgt. extern

Fernsehen: Was muss ich beim Wechsel tun?

Beim Wechsel auf digitalen Fernsehempfang ist das verwendete Fernsehgerät entscheidend: Neuere Flachbildfernseher, die nicht älter als sechs Jahre sind, können in den allermeisten Fällen bereits mit den digitalen Signalen umgehen.

Das ist leicht zu überprüfen: Wenn Sie digitale Fernsehsender wie Tagesschau24 oder den NDR in HD empfangen - erkennbar an dem HD-Symbol neben dem NDR Logo -  schauen Sie bereits Fernsehen über ein digitales Signal. Am Tag der Umstellung müssen Sie nur einen neuen Sendersuchlauf durchführen, Sie brauchen also kein neues Gerät anschaffen. Am besten Sie trennen Ihr Gerät am Tag der Umstellung nicht vom Strom, da viele Fernsehgeräte einen solchen Suchlauf automatisch durchführen.

Röhrengeräte müssen umgerüstet werden

Bild vergrößern
Zeichen für digitales Fernsehen: Das Logo des NDR Fernsehen in HD

Ältere Röhrengeräte können nur analoge Signale nutzen - lassen sich jedoch für das digitale Signal aufrüsten. Sie müssen sich im Fachhandel eine Set-Top-Box anschaffen, die auf die vorhandenen Anschlüsse an ihrem Fernseher abgestimmt ist. Am häufigsten wird ein analoger SCART-Eingang genutzt. Grundsätzlich lassen sich also auch Röhrenfernseher weiterhin nutzen. Anstelle der Umrüstung kann auch die Anschaffung eines neuen Fernsehgeräts oder der Wechsel auf einen anderen Verbreitungsweg sinnvoll sein. Als Alternativen kommen etwa das terrestrische Antennenfernsehen (DVB-T2 HD) oder der Satellitenempfang (DVB-S/S2) in Frage. Auch hier hilft Ihnen ein Fachhändler weiter.

Radio: Was muss ich beim Wechsel ich tun?

Wenn Sie UKW-Radio an einen Kabelanschluss angeschlossen haben, müssen Sie ebenfalls handeln: Um das bisherige Empfangsgerät weiter zu nutzen ist es am einfachsten, wenn Sie eine Stab- oder Wurf-Antenne an die Antennenbuchse ihres Radios anschließen. Sie können aber auch im Radio auf digitalen Empfang wechseln - DAB+ bietet ein besseres, rauschfreies Hörerlebnis, ein größeres Programmangebot und viele Zusatzdienste. Entsprechende Geräte sind in allen Ausstattungsvarianten und Preisstufen verfügbar. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, über digitales Kabel das Radio-Programm zu empfangen. Dies ist über jedes Gerät möglich, das auch digitales Kabelfernsehen unterstützt.

Hilfe bei Problemen

Egal für welchen Weg Sie sich beim Wechsel entscheiden - wenn etwas nicht klappen sollte, gibt es auf verschiedenen Wegen Hilfe. Wenden Sie sich bei Problemen bitte zunächst an ihren Kabelnetzbetreiber, der die Umstellung auf das digitale Signal für Sie vornimmt, etwa an Vodafone, PYUR/Telecolumbus, Telekom, MNET, NetCologne oder wilhelm.tel. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, um etwa ihr NDR Programm zu finden, können Sie sich auch gerne an die Technische Teilnehmerberatung des NDR wenden.

Weitere Informationen

Analoge Übertragung im Kabel wird eingestellt

Die Übertragung der analogen Radio- und TV-Programme in vielen Kabelnetzen in Norddeutschland wird in den nächsten Wochen eingestellt. Die digitalen Programme werden neu sortiert. mehr

Kontakt zur Technischen Teilnehmerberatung

Technische Probleme beim Empfang der NDR Programme oder Schwierigkeiten mit dem Livestream im Internet? Hier finden sich die richtigen Ansprechpartner des NDR. mehr

Link

ARD: FAQ Abschaltung analoges Kabel

Alle Infos rund um den Empfang der ARD-Fernsehprogramme nach der Abschaltung des analogen Kabelempfangs. extern

Link

Digitalumstellung: Das sollten Sie wissen

Die Abstellung des analogen Kabelfernsehens betrifft alle Bundesländer. In Sachsen hat die Digitalumstellung bereits begonnen. So können Sie Ihre NDR Programme auch nach der Umstellung empfangen. extern

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 06.08.2018 | 11:20 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:29
Hamburg Journal

Hammaburg Fest: Mittelalter trifft Metal

18.08.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:28
Hamburg Journal

Dockville Festival in Hamburg-Wilhelmsburg

18.08.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal

Antonia Hauffler: Vorsitzende der Jungen Union

18.08.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal