A7 in Hamburg nach Wochenendsperrung wieder frei

Stand: 08.11.2021 06:31 Uhr

Nach mehr als 50 Stunden Sperrung ist die Autobahn 7 bei Hamburg-Schnelsen wieder befahrbar. Am Wochenende hatte die Sperrung für Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Seit 0.48 Uhr sei die Strecke freigegeben, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitstelle Hamburg am Montag. Damit wurde die Sperrung früher aufgehoben als geplant, das Betreiberkonsortium Via Solutions Nord hatte das Ende der Sperrung für 5 Uhr am Montag angekündigt.

Arbeiten am Tunnel in Schnelsen

Wegen eines Software-Updates für den Lärmschutztunnel war die A7 seit 22 Uhr am Freitagabend zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Eidelstedt und Schnelsen-Nord in beide Richtungen nicht befahrbar gewesen. Es gab Staus, ein größeres Verkehrschaos ist laut Verkehrsleitstelle aber ausgeblieben. Die Sperrung war laut Betreibern wegen des Aufschaltens der neuen Tunnelsoftware und Prüfungen zur Verkehrssicherheit erforderlich. Die Sperrzeit sollte jedoch auch dazu genutzt werden, den rund 550 Meter langen Lärmschutztunnel zu warten. 

Tunnel vor zwei Jahren in Betrieb gegangen

Der Tunnel in Schnelsen war nach fünfjähriger Bauzeit Ende 2019 fertiggestellt worden. Weiter südlich ist ein rund 900 Meter langer Lärmschutztunnel in Stellingen ebenfalls weitgehend fertig und in Betrieb. Im Abschnitt Altona hat der Bau eines dritten 2,2 Kilometer langen Lärmschutzdeckels begonnen.

Weitere Informationen
Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.11.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Trainer Timo Schultz © IMAGO / Fotostand

FC St. Pauli: Coach Schultz an Covid-19 erkrankt

Die Hamburger müssen am Sonntag im Spiel beim 1. FC Nürnberg ohne ihren Cheftrainer auskommen. mehr